Kategorie-Archiv: ♫ Mp3 ♫

Die besten kostenlos und legal erhältlichen Mp3s im Netz.

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1112 Täuschungsmanöver – Stream + Free Mp3

Grey’s Anatomy

Staffel 11
Folge 11×12

„Täuschungsmanöver”

OT: „The Great Pretender”

 

Obwohl heute drei Episoden auf Pro7 laufen, findet ihr hier nur 2 neue Grey’s Anatomy Soundtrack-Posts. Dies liegt schlicht und einfach daran, dass Folge 11×11 „Höllenqualen“ (OT: „All I Could Do Was Cry“) ohne Musik auskommt. Die Lieder der Episode 11×10 „Der letzte Einsiedler“ findet ihr hier.

 

The Wind & The Wave – Raising Hands Raising Hell Raise ‚Em High

Raising Hands Raising Hell Raise ’em High von
The Wind and The Wave auf tape.tv.

Link: thewindandthewave.com

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1112 Täuschungsmanöver – Stream + Free Mp3 weiterlesen

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1110 Der letzte Einsiedler Stream + Free Download

Grey’s Anatomy

Staffel 11
Folge 11×10

„Der letzte Einsiedler”

OT: „The Bed’s Too Big Without You”

 

Vor der Sommerpause feiert Pro7 noch ein Triple ab.  The Bed’s Too Big Without You – der englische Originaltitel ist ein famoser Folgenname, die Übersetztung so naja.  In diesem Fall stand der Song von The Police Pate.

Elliphant – Never Been In Love!

Free Download:

Das Lied aus dem heutigen Grey’s Anatomy Soundtrack könnt ihr euch auf Soundcloud kostenlos downloaden. Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1110 Der letzte Einsiedler Stream + Free Download weiterlesen

Schlaglicht 17: Programm

Shoegaze, Dream-Pop, gerne auch mit psychedelischer Note – was habe ich das lange, lange Zeit gern gehört. Irgendwie scheinen diese Genres jedoch in letzter Zeit auf diesem Blog weniger vertreten. Liegt es an veränderten Hörgewohnheiten oder vielmehr daran, dass eben nicht jede Woche eine so feine EP wie Like The Sun der kanadischen Band Programm erscheint? Mir geht wirklich das Herz auf! Speziell der Titeltrack dieser vier Songs umfassenden EP ist ganz großes Genre-Kino: Säuselnder weiblicher Gesang, Synthie-Schwaden, verhallte Gitarren. Die Chose wird mit viel Verve und Wave dargeboten. Der Song Like The Sun eignet sich zum Niederknien. We Barely Escaped wiederum funktioniert über den Kontrast von Gitarre und Drumcomputer, hier wird zunächst verschnickschnackter Post-Punk mit männlich-larmoyantem Vortrag dargeboten, ehe Sängerin Jackie Game für ein betörendes shoegaziges Intermezzo sorgt. Das Prinzip Wow! setzt sich fort, sogar bei einem vermeintlichen Lückenfüller wie dem verschwurbeltem Coldwave von Soft Shadows. Zuletzt wird mit ZeroZeroZero die Auflösung zelebriert. Knister-Drums, Piano und eine metzgernde Gitarre untermalen den kontemplativen bis bedrückenden Vortrag Jacob Somas, ehe nach und nach alles auf Synthie-Wogen gen Unendlichkeit schwebt. Schlaglicht 17: Programm weiterlesen

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1109 Schockzustand – Free Downloads und Streams

Grey’s Anatomy

Staffel 11
Folge 11×09

„Schockzustand”

OT: „Where Do We Go From Here”

 

Schöne, sanfte Klänge von Hollow Wood lassen mich wieder ein wenig versöhnlicher stimmen. Allzumal nicht nur der Song Forget Me Forgotten, sondern eine ganze EP auf Noisetrade verschenkt werden. Solche feinen Gaben nehmen wir doch gerne an und erzählen es noch viel lieber weiter.  Ella Eyre, verdient sicher nicht den Mißgefallen, den ich ihrer Musik entgegen bringe, ist halt nicht mein Genre. Menschen mit anderem Geschmack wird dann sicher auch der Soundtrack der Vorgängerfolge Risiko sehr gefallen,  da war sie ja auch schon mit dabei.

Hollow Wood – Forget Me Forgotten

Free Download:

Der Songs auf der heutigen Grey’s Folge ist Teil der kostenlosen Noisetrade EP von Hollow Wood.

Link: hollowwoodmusic.com

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1109 Schockzustand – Free Downloads und Streams weiterlesen

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1108 Risiko – Free Downloads und Streams

Grey’s Anatomy

Staffel 11
Folge 11×08

„Risiko”

OT: „Risk?”

Mein Süßer hat eben die sehr gewagte These geäußert, dass eben weil mir die Musik der heutigen Episode nicht gefällt, wahrscheinlich hunderte Leser gleichzeitig diese Seite während der Ausstrahlung von Grey’s Anatomy besuchen werden. Ich werte dies einerseits als Kompliment für meinen sehr edlen und elitären Musikgeschack, andererseits glaub ich nicht, dass er Recht behält. Vor zwei Jahren noch, hatten wir tatsächlich oft hunderte Besucher gleichzeitig auf Lie In The Sound, während die neuste Folge lief. Obwohl unser Google Ranking gleich gut geblieben ist, interessieren sich inzwischen nur noch sehr wenige für den Grey’s Soundtrack. Anders ist dies bei Wiederholunge von alten Folgen, dann werden die alten Posts wieder zahlreich angeklickt. Vielleicht ist also mein Musikgeschmack nicht ganz so elitär, wie vermutet und viele Personen, mögen die Musikauswahl bei den alte Folgen auch lieber. Oder aber, die Einschaltquoten sagen heuzutage kaum noch was über den tatsächlichen Erfolg von Fernsehsendungen aus. Immer mehr TV-Schauer zeichnen sich ihr Progamm inzwischen auf, oder streamen ihr Fernsehfutter.  Die Fernsehquote werden allerdings allein nur anhand der Zuschauer gemesen, die zur Sendezeit im TV einschalten. Die Wahrheit über den Grey’s Anatomy Soundtrack-Leser-Schwund liegt wohl irgendwo zwischen all den aufgeführten Punkten. Bei mir ist auch die Serie selbst inzwischen von Nr. 1 auf Platz Nr. „kann ich sehen, muss ich aber nicht unbedingt“ gefallen.

 

Ella Eyre – Deeper

Free Download:

Auf Soundcloud könnt ihr euch We Don’t Have To Take Our Clothes Off (Jermaine Stewart Cover) kostenlos downloaden.

Link: ellaeyre.com

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1108 Risiko – Free Downloads und Streams weiterlesen

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1105 Auszeit – Streams + Mp3s

Grey’s Anatomy

Staffel 11
Folge 11×05

„Auszeit“

OT: „Bend and Break“

Da die Folge 11×04 „Ellis Grey“ (OT: „Only Mama Knows“) ohne Musik auskommen musste, findet ihr hier heute nur den Soundtrack der Episode 11×05. Für mich weniger Arbeit, für euch weniger schöne (neue) Töne. Wobei diese Folge gleich zwei sehr alte Songs bietet, darunter einen der wichtigsten Klassiker des Country.  I’m So Lonesome I Could Cry von Hank Williams ist eines der schönsten und traurigsten Lieder allerzeiten und wurde unter anderem von den viel verehrten Cowboy Junkies gecovered. Mit Lemon Sun ist aber auch ein echter Newcomer dabei, beim Stöbern auf ihrer Bandcamp-Seite werden ihr den einen und anderen feinen Song for free entdecken.  Letztlich bleibt noch ein Mysterium, wirklich keinerlei Infos waren zu dem Lied Party It Up von In Waves aufzufinden. Es gibt Bandnamen, die sind besonders doof zu googeln „In Waves“ zählt dazu. Möglicherweise handelt es sich um diese Band, aber wer weiß das schon so genau?

 

AlunaGeorge – You Know You Like It

Link: Facebook

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1105 Auszeit – Streams + Mp3s weiterlesen

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1103 Irrtum ausgeschlossen- Streams + Mp3s

Grey’s Anatomy

Staffel 11
Folge 11×01

„Irrtum ausgeschlossen“

OT: „Got to Be Real

Aller guten Dinge sind drei – dieses Sprichwort hält nicht immer, was es verspricht. Nun, da gibt’s ja einiges an Scheußlichkeiten in Staffel 11. Jhene Aiko ist freundlich ausgedrückt, nun überhaupt nicht mein Fall. Die Grieves eher so langweilig. Nur Banks mag mir hier gefallen. Meine Hass-Liebe zur einst so geliebten Krankenhaus-Soap zementiert sich immer mehr und ich frag mich vor dem Beginn jeder Staffel, ob sich unsere Wege nun denn nicht lieber trennen sollten. Dann wiederum hab ich so fantastische Künstler wie Dark Dark Dark durch die Serie entdeckt, in der Hoffnung ein weiteres Mal fündig zu werden, grabe ich mich also weiter ganz Trüffelschwein-mäßig durch den Soundtrack. Falls ihr die erste beiden Episoden der Staffel 11 nachhören wollt, hier geht’s lang:

11×01 Im Wind verloren und 11×02 Das fehlende Puzzleteil findet ihr, wenn ihr auf den Episoden-Namen klickt. Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1103 Irrtum ausgeschlossen- Streams + Mp3s weiterlesen

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1101 Im Wind verloren – Streams + Mp3s

Grey’s Anatomy

Staffel 11
Folge 11×01

„Im Wind verloren“

OT: „I Must Have Lost It On The Wind“

 

Frei nach dem Motto: „Wenn’s kommt, dann kommt’s dicke“ sendet Pro7 zum Auftakt der Staffel 11 gleich neue 3 Episoden. Folge 1 Im Wind verloren, Folge 2 Das fehlende Puzzleteil und Folge 3 Irrtum ausgeschlossen. Also, puh… was die Programmplaner sich bei sowas denken, ich weiß es nicht. Für mich bedeutet’s jetzt mal ‚ne Runde schnell in die Tasten hauen, hab ich doch das Ende der Winterpause hier fast verpasst und muss noch kurz vor knapp die Tradition gewordenen Grey’s Anatomy Soundtrack Lobhudeleien verfassen. Zum Glück – und dies ist eine echte Erleichterung für mich, wurde nun endlich dieses Unsägliche 80er-Cover-Gedöns wieder eingestellt. Heute daher, feine Töne u.a. mit den sehr geliebten Correatown und einer Dame, welche uns in den vergangenen Jahren vor allem an Weihnachten beglückte. Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1101 Im Wind verloren – Streams + Mp3s weiterlesen

Schlaglicht 7: Du Blonde

Du Blonde_photo_credit_DavidChavannes_hires
Photo Credit: David Chavannes

Du Blonde, das wäre doch ein perfekter NDW-Bandname gewesen! So ein Abend Anfang der Achtziger in einem heruntergekommen Kellerclub: Zunächst Du Blonde als Vorprogramm, später dann Trio in Höchstform auf der Bühne. Und irgendwo an der Bar schauen die Flitzpiepen von Fraktus neidisch zu. Unter dem Namen Du Blonde hätte ich mancherlei Gaga oder Ironie vermutet, aber wohl nicht die herbe Reinkarnation von Beth Jeans Houghton! Der jungen Sängerin war bereits auf ihrem aus mir nachträglich völlig schleierhaften Gründen auf unserem Blog unerwähnt gebliebenen Debüt Yours Truly, Cellophane Nose anzumerken, dass sie das nötige Rüstzeug besitzt, um als interessante wie eigenwillige Künstlerin aus der musikalischen Masse hervorzustechen. Ein Song wie Dodecahedron erinnerte durchaus an eine Leslie Feist, insgesamt vermochte Houghton zwar Assoziationen zu gegenwärtigen Singer-Songwriterinnen zu wecken und zugleich überraschend eigenständig zu klingen. Ihrem lieblich-eleganten und ab und an durchaus widerborstigen Sound hätte es weiter zu kultivieren gegolten. Das Letzte, was ich ihr also empfohlen hätte, wäre eine neue gänzliche Neuerfindung gewesen. Doch gerade diese strebt sie jetzt mit ihrer Umfirmierung in Du Blonde an. Der erste Vorbote eines für diesesFrühjahr angekündigten neuen Albums ist Black Flag, dessen dreckig-robusten Tonfall wohl auch auf Produzent Jim Sclavunos zurückzuführen ist. Sclavunos ist ein Urgestein bei Nick Cave & the Bad Seeds, hat auch bei dem verrotzen, versifften Projekt Grinderman mitgemacht. Und solch bluesrockiger, garagiger Altherrensound schaut der Edelgöre nun über die Schulter, sagt jedweder Lieblichkeit bye-bye! Das nenne ich mal ein kompletten Neustart. Und wer weiß, vielleicht kommt Du Blonde sogar noch auf den NDW-Geschmack. (Black Flag ist hier als kostenloser Download erhältlich.)

Schlaglicht 7: Du Blonde weiterlesen

Regional ist besser 1: van Kraut

Ich nehme mir jedes Jahr vor, nicht immer nur in die große, weite Welt zu glotzen, sondern auch regelmäßig einen Blick vor die eigene Haustüre zu werfen. Immer diese Vorsätze! Dieses Jahr mache ich das jetzt aber wirklich. Ab nun heißt es: Regional ist besser!

Ich muss mich ja arg konzentrieren, um die Vorzüge deutschsprachiger Klänge benennen zu können. Ein Trumpf kommt mir freilich doch in den Sinn. Deutsche Liedermacher und Indie-Pop-Bands vermögen oftmals erstaunlich skurril zu sein. Ob PeterLicht, Erdmöbel oder Funny van Dannen, ja sogar die frühen Tocotronic stehen für eine mehr oder minder leise Ironie, oft auch für eine Diskrepanz zwischen Songtitel und Inhalt. Humor bleibt leider meist zuerst auf der Strecke, wenn der muttersprachliche Gesang zugunsten englischer Lyrics aufgegeben wird. Von daher sind deutsche Texte durchaus für das eine oder andere freudige Aha gut. Die Hamburger Formation van Kraut veröffentlicht Ende März ihr Debüt Strahlen, die erste Hörprobe Hausschuhe kreiert bereits durch den Titel jenen absurden Moment, der Neugier weckt. Hausschuhe zeigt sich als sympathischer Indie-Pop, der um die Ecke denken will und sich dabei pfiffig-kryptisch präsentiert: „Ja, das eine Paar Hausschuhe hab ich längst ausgezogen, ich wollt ihn einfach spüren, diesen ungewohnten Boden, das bisschen kalte Füße, das hab ich halt gewagt, der Boden ist nur halb so glatt, wie man das immer sagt.„. Regional ist besser 1: van Kraut weiterlesen