Archiv der Kategorie: Xmas2013

Free Mp3: Hope Masike – Silent Night (Merry Christmas and happy mbiracentric 2014)

Hope Masike

Photo by Fungai Tichawangana

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Just an Heilig Abend finde ich auf Soundcloud eine Version von Silent Night, die ebenso überraschend wie begeisternd ausfällt. Ich bin bei diesem immer wieder von Hinz und Kunz zu weihnachtlichen Zwecken missbrauchten Klassiker ja mehr als abgeneigt, noch eine weitere Variante an den Leser zu bringen. Dieser spezielle Fall ist jedoch was besonders, nicht nur, weil wir zum allerersten Mal Weihnachtsmusik aus Zimbabwe zu Gast auf unseren Seiten haben. Hope Masike transformiert das ursprünglich österreichische Lied zu universaler Weltmusik, läßt uns verstehen und begreifen, das Weihnachten mehr ist als Glühwein, Schnee und Santa Claus. Leider verrät Google nur wenig darüber, wie Weihnachten in Zimbabwe gefeiert wird. Sollte jemand mehr wissen, gerne her mit der Info.

Link: Facebook

DifferentStars

Free EP: Golau Glau – The Silver Tear

Bereits zum fünften Mal erfreut uns das anonyme Musiker- und Künstlerkollektiv Golau Glau mit einer weihnachtlichen EP. Die experimentelle Electronica der Formation fasziniert stets aufs Neue, ebenso wie die geradezu mythischen Geschichten, mit denen die Band ihren Sound unterfüttert. Bei all der Rätselhaftigkeit erzählen und ergründen Golau Glau Sagen, die ganz und gar losgelöst von der Trivialität der Gegenwart tief in eine verlockende wie verstörende Historie zurückweisen. Die Kunst ist dann am spannendsten, wenn sie Mythen kreiert. Und gerade ein religiöses Fest ist für jede Art der Überlieferung besonders empfänglich. Was sich hinter dem Titel The Silver Tear verbirgt, das erklärt die Band am besten selbst. Free EP: Golau Glau – The Silver Tear weiterlesen

Free Mp3: Swann – This Christmas Song I’ll Always Love

swann

Es gibt ja so einige versnobbte Indie-Blogger in unserer Freundesliste, die das alljährliche Weihnachtsspektakel hier bestenfalls niedlich finden. Da ist es schwerer einen alten Hund, als eine Oliver P. aus P. hinter dem Ofen her zu locken. Dann wiederum schwärmte eben dieser sehr auf  Facebook und dem Konzerttagebuch von einer jungen talentierten Dame Names Chloé Lénique, die unter dem Künster-Alias Swann musiziert. Vielleicht können wir hier ja jetzt mit vereinten Kräften das musikalische Scrooge-Herz erweichen. Immerhin ist das Weihnachtslied Swann im Traum erschienen: Free Mp3: Swann – This Christmas Song I’ll Always Love weiterlesen

Free Download: Glenn Crytzer’s Savoy Seven – A Little Love This Christmas

Huch, wie schnell die Vorweihnachtszeit doch wieder vergangen ist. Morgen gibt es hierzulande die Bescherung, die Nordamerikaner müssen sich sogar noch einen Tag länger gedulden. Wie haben in den letzten Jahren ja schon öfter die Unterschiede zwischen dem Weihnachtsfest in Deutschland und den USA herausgearbeitet. Auch musikalisch existiert so manche Abweichung. Wo hierzulande Knabenchöre, Tenöre oder Klassikschlagerfuzzis in den Plattensammlungen älterer Generationen wohl nicht fehlen dürfen, so garnieren auf der anderen Seite des großen Teichs traditionell Gospelsänger, Crooner oder Big Bands das Fest. Nun sind Traditionen bekanntlich nur dann schlecht, wenn sie nicht gut gepflegt werden. O Tannenbaum etwa mag wundervoll klingen, wenn man es nicht mit Weihnachtskitsch durchtränkt. Und natürlich kann auch Jingle Bells angenehm frisch tönen. Im Falle von Glenn Crytzer’s Savoy Seven lässt sich sehr gut erkennen, was ein cleveres Arrangement und ein ureigener Sound aus solch einem abgedroschenen Klassiker macht. Free Download: Glenn Crytzer’s Savoy Seven – A Little Love This Christmas weiterlesen

Free Mp3: The Burning Leaves – The Holly and the Ivy

Wir haben dieses Jahr bereits einige über Jahrhunderte tradierte Weihnachtslieder auf dem Blog vorgestellt, der englische Klassiker The Holly and the Ivy blieb bislang unerwähnt. Dabei verdeutlicht doch gerade dieses Lied, wie sehr sich die Wahrnehmung von Weihnacht im Lauf der letzten 200 Jahre verändert hat. Wo noch im 18. Jahrhundert das religiöse Element ganz und gar im Vordergrund stand, wurde das Fest im Zuge der Aufklärung säkularisiert. Mit der Zeit wurde eine märchenhafte Figur des Weihnachtsmann geprägt, der funkelnd geschmückte Tannenbaum besungen und weiße Weihnachten zur Sehnsuchtskulisse hochstilisiert. The Holly and the Ivy kennt dies alles nicht. Hier werden noch Stechpalme und Efeu kultiviert, wobei die Stechpalme mit ihren stacheligen Blättern und roten Beeren auf die Dornenkrone Christi und seine Blutstropfen verweist. Es ist eines dieser alten Christmas Carols, welches Jesus als Erlöser feiert, das noch keine Ersatzbotschaften – wie etwa Frieden auf Erden – verkündet. In verweltlichten Zeiten wie unseren wirkt The Holly and the Ivy antiquiert, in der Interpretation Kirchenchören und christlichen Musikern vorbehalten. Free Mp3: The Burning Leaves – The Holly and the Ivy weiterlesen

Free Mp3: Dropkick!!! – Spin Me (Like A Christmas Pudding)

dropkick

Tja, da haben unsere lieben niederländischen Nachbarn wieder zugeschlagen. Und ich würde gerne die sehr verdutzten Gesichter unserer amerikanischen und kanadischen Weihnachtsleser sehen, wenn sie dieses Lied anspielen. Nicht wirklich typisch für Lie In The Sound und sowieso. Was zum Teufel…. Vielleicht irre hier auch und das Original You Spin Me Round (Like A Record) wurde auch auf der anderen Seite des großen Teiches gehört? Darf man Deat Or Alive zu den Urvätern des Euro-Trashs zählen? Oder war das kunstvoller Pop-Punk-Wave? Ich weiß es nicht. Dropkick!!!s fantasmisches Cover des 80ies Songs lief heute schon einige Zeit on repeat in meinem Player und hat mich über einen sehr müden Tag gerettet. Also ab in die Christmas-Party-Playlist damit! Hier dürfen Mami, Papi und Hipster-Kids gemeinsam dem schlechten Geschmack huldigen. Früher war halt doch nicht alles besser, oder?

Link: Facebook

Stream: Maps – Merry Christmas (My Friend)

Der ehrwürdige Guardian hat das im Sommer dieses Jahres veröffentlichte Album Vicissitude mit einem nicht unpassenden Vergleich bedacht: „[A] lysergic-soaked Pet Shop Boys meeting Moby at his most electronic and blissful„. Dem als Maps firmierenden Briten James Chapman ist in der Tat ein Spagate schaffendes Meisterwerk gelungen, welches speziell dann, wenn es in elektronischem Shoegaze aufgeht, überaus erfüllend klingt (Left Behind). Vicissitude zählt zu jenen Platten, über die ich in den vergangenen Monaten unbedingt einmal ein lobendes Wort verlieren wollte, auch weil ich einige nicht besonders vorteilhafte Rezensionen gelesen hatte, die ich so gar nicht nachvollziehen konnte. Dieser Tage nun hat sich unverhofft eine Gelegenheit ergeben, dem werten Leser Maps endlich doch ans Herz zu legen. Mit dem Titel Merry Christmas (My Friend) reiht sich Chapman in die Gilde derer ein, die sich dem Thema Weihnachten nicht verschließen wollen. Stream: Maps – Merry Christmas (My Friend) weiterlesen

Free Mp3: YAST – If Santa Ain’t Real (With Alice Boman)

Glücklich sind die, die ohne ältere Geschwister, Nichten, Neffen und Nachbarskinder aufwachsen. Wer will schon wirklich wissen, dass es den Weihnachtsmann gar nicht wirklich gibt und sich hinter dem Rauschebart doch nur Onkel Otto versteckt. So bleibt die kindliche Unschuld noch ein paar Jährchen länger gewahrt. Wobei, der Kindergarten sollte auch gemieden werden. Zum Teufel mit der Aufklärung. Schlimmer noch, auch dies wird in diesem Lied thematisiert: Den Osterhasen soll es auch nicht geben. Free Mp3: YAST – If Santa Ain’t Real (With Alice Boman) weiterlesen

Free Compilation: Ho! Ho! Ho! Canada V

ho ho ho canada 5

Stream & Download at The Line Of Best Fit

Meinen gestrigen Unkenrufen zum Trotz: Sie ist endlich da, der fünfte kostenlose Weihnachtssampler von The Line Of Best Fit. Leider kann ich euch hier keinen Stream bieten, aber einen Klick weiter gibt’s das Ganze in voller Länge und Breite zu genießen. Die famosen Les Breastfeeders sind natürlich auch mit dabei.

Tracklist:

Free Compilation: Ho! Ho! Ho! Canada V weiterlesen

Free Mp3: Ira May – Santa Baby

Soul war vielleicht niemals wirklich out, aber spätestens seit Amy Winehouse ist er dank knackig-modernem Gewand wieder in aller Ohren. Und noch etwas haben wir seit dieser Renaissance gelernt, guter Soul kommt dieser Tage aus europäischen Gefilden, wenn es sein muss sogar aus der Schweiz. Ira May veröffentlicht Ende Januar ihr Debütalbum The Spell.und ihrer Interpretation des Weihnachtsklassikers Santa Baby nach zu urteilen, hat sie eine wirklich starke Stimme, die sie unter Umgehung sämtlicher Fisimatenten zum Ausdruck bringt. Free Mp3: Ira May – Santa Baby weiterlesen