Sneak Peek: Adventskalender/ Advent Calendar

Starting December 1st: Der klingende Avendventskalender – One free (and legal) Christmas song each day from Dec. 1st – Dec. 24th.

This year all new: The English/German version. What better way for a dedicated Indie musicblog to celebrate the Christmas spirit, indeed. Don’t listen to those who tell you that’s not 100% accurate… It’s just certain members of Lie In The Sound who preferred to spend Christmas like this:

Wie oben erwähnt, gibt’s in diesem Jahr eine Neuerung und wir werden unseren Klingenden Adventskalender zweisprachig gestalten. Wie es sich für einen Adventskalender gehört, starten wir am ersten Dezember, bis dahin träum ich noch ein bisschen vom Weihnachtsfest am Strand.

DifferentStars

————————————————————————————

Last years’s advent calendar, some of the song are still available.

Der Klingende Adventskalender 2009:

KlingenderAdventskalender

Und wenn ihr das Türchen klickt, dann geht es auf!

Zu den Türchen des Vorjahres geht es unten, manche der Mp3s waren nur für einen begrenzten Zeitraum verfügbar, andere stehen immer noch zur Abholung bereit.

Türchen 1: Helgi Hrafn Jónsson – Jólalag

Türchen 2: Sofia Talvik – Carol(s) For The Lonely

Türchen 3: Parker Lewis – X-Mas Carol, NYC

Türchen 4: Purse Snatchers – Christmas Lights

Türchen 5: Golau Glau – Foulstide

Türchen 6: Kill It Kid – Just Like Christmas

Türchen 7: The Autumn Apples – “Christmas in mono”

Türchen 8: Bifrost Arts – Joy Joy!!! (Feat. Devon Sproule And Paul Curreri)

Türchen 9: Karol Schwarz All Stars – Simple Happy Song For Christmas

Türchen 10: The Joy Formidable – My Beerdrunk Soul is Sadder than a Hundred Dead Christmas Trees

Türchen 11: Tori Amos – A Silent Night With You

Türchen 12: The Temple Cloud Country Club – Because The Night Is So Perfectly Full

Türchen 13: Burning Hank – Oh Joseph

Türchen 14: Blondie – We Three Kings

Türchen 15: Cardiac Move – This Could Be

Türchen 16: Laura Vane & the Vipertones – Christmas Day With Me

Türchen 17: Alternative Rock Christmas Songs

Türchen 18: meb – La Neige

Türchen 19: Kate & After – Snow Angel

Türchen 20: She Tells Lies – Love Resigned (Under The Mistletoe)

Türchen 21: My Little Pony – The Closest I Can Get

Türchen 22: Dexy feat. Bree Wright – Santa Claus Left for the City

Türchen 23: Collette Savard – I’m So Cold

Türchen 24: Weihnachtsgeschenke

Türchen 14: Blondie – We Three Kings

In letzter Minute hinein gerauscht und den Olli von der Türschwelle geschubst. Debbie Harry Stil-Ikone und Sexsymbol der späten 70er und 80er Jahre hat sich ihre Band geschnappt und schmeißt mit We Three Kings endlich mal wieder was richtig Gutes auf den Markt. Das dies nun auch noch ein Weihnachtsong und oben drauf geschenkt . Um so besser.

We Three Kings ist ein traditionelles Weihnachtslied, auch bekannt als We Three Kings of Orient Are und The Quest of the Magi und wurde im 19ten Jahrhundert von Reverend John Henry Hopkins, Jr komponiert. Traditionell weihnachtlich klingt diese Cover-Version natürlich nicht, sondern richtig schön nach Blondie 😉

Blondie

Hier könnt ihr euch We Three Kings nach E-Mail-Registrierung downloaden.

DifferentStars

Die bisher geöffneten Türchen unseres Adventskalenders 2009 findet ihr hier:
Adventbanner

Türchen 12: The Temple Cloud Country Club – Because The Night Is So Perfectly Full

Irgendwann im Spätsommer fragte meine werte Co-Bloggerin Musiker, mit welchen wir in regem Kontakt stehen, ob sie nicht ein Weihnachtslied zu unserem Adventskalender beisteuern wollen. Und obwohl sich manch einer dazu nicht in der Lage sah, dürfen wir heute doch zumindest eine Frucht aus dieser Umschau präsentieren. Über The Temple Cloud Country Club hat DifferentStars bereits öfters auf diesem Blog geschwärmt, zum Beispiel hier. Die Herren Dean Frances-Hawksley und Andy J. Suttie fabrizieren ungewöhnlich feinsinnige Musik, die Eingängigkeit mit gediegenen Melodien paart.

thetemplecloudcountryclubchristmas2

Es freut uns somit, dass sich die Musiker der Herausforderung eines Weihnachtssongs gestellt haben und mit dem Resultat derart zufrieden sind, dass der Song Because The Night Is So Perfectly Full vielleicht sogar einen Platz auf ihrem zweiten Album finden wird. Wir sind von der Stimmung und Erhabenheit des Liedes berührt, können den Stolz nicht verhehlen, einen Anstoß für dessen Entstehung geliefert zu haben.

[audio:Because_The_Night_is_so_Perfectly_Full.mp3|titles=Because The Night Is So Perfectly Full|artists=The Temple Cloud Country Club]

Wer nun von den Klängen ebenso betört ist, kann sich den Track hier herunterladen und weiterschwelgen.

Link:

MySpace-Profil mit weiteren Hörproben

SomeVapourTrails

Die bisher geöffneten Türchen unseres Adventskalenders 2009 findet ihr hier:
Adventbanner

Türchen 9: Karol Schwarz All Stars – Simple Happy Song For Christmas

Aus der nicht gerade üppigen musikalischen Vegetation unseres Nachbarlandes Polen sprießt heute das zarte Pflänzchen der Wintermelancholie hervor. Die Karol Schwarz All Stars fabrizierten den Song Simple Happy Song For Christmas irgendwo in der Abgeschiedenheit des polnischen Kaschubiens, wo sie laut Pressetext in einem roten Backsteinhaus – umgeben von Flussauen und nasskalten Wäldern – den Fokus auf das Aufnehmen des Albums 100 filmów sowie auf das Füttern der um das Haus herumstreunenden Katzen legten. Nachts schlief die Band in der Scheune und tagsüber wurde die zärtliche Verschnarchtheit der Umgebung in Lieder gegossen.

Karol Schwarz All Stars - Øosienice 2008-2 [by Anna Szewc]

Und so rückt dieses Weihnachtslied von klebrig-süßen Klängen, wie man sie zuhauf kennt, ab und verheddert sich in eine besinnliche, bedächtige Muschung aus Shoegaze, Electronica und geschmeidig-repetitiven Post-Rock-Elementen. Hier wird nicht mit kicksiger Stimme nach Santa Claus verlangt, die Karol Schwarz All Stars setzen auf ruhige, winterliche Klänge und vermitteln so ein Gefühl von Wärme, wie es jedermann kennt, wenn man aus winterlicher Nacht in die warme Stube eintritt. Das kuschelige, fast an ein Schlaflied erinnernde Simple Happy Song For Christmas gehört definitiv zu den Highlights unseres klingenden Adventskalenders.

[audio:Karol Schwarz All Stars – Simple Happy song for Christmas.mp3|titles=Simple Happy Song For Christmas|artists=Karol Schwarz All Stars]

Mp3: Simple Happy Song For Christmas

Bandmitglieder:
Szymon Albrzykowski – generators, bass
Borys Kossakowski – guitar, keyboards, bass
Karol Schwarz – guitar, bass, vocal
Jacek ‚Cent‘ Tomczak – guitar, vocal

karolschwarzallstars

Das Album 100 filmów kann auf der Labelseite von Nasiono Records kostenlos heruntergeladen werden – oder als physische Kopie bestellt werden.

Link:

Künstlerseite auf Nasiono Records

SomeVapourTrails

Die bisher geöffneten Türchen unseres Adventskalenders 2009 findet ihr hier:
Adventbanner

Türchen 1: Helgi Hrafn Jónsson – Jólalag

helgi hrafn24-photo jonatan gretarsson

Das erste Türchen unseres klingenden Adventskalenders barg auch für uns eine kleine Überraschung. Wir ahnten ja nicht, was es genau mit dem Song Jólalag auf sich hat. Am Sonntag trafen wir dann Helgi Hrafn Jónsson zum Interview vor seinem Konzert im Berliner Admiralspalast. Bis dahin war’s für uns „einfach“ nur ein weiteres wunderschönes Lied von dem Isländischen Sänger, in seiner Heimatsprache gesungen. Das es ein Weihnachtslied ist,  wussten wir natürlich schon, des Isländischen jedoch nicht mächtig, wollten wir mehr erfahren und haben Helgi am Sonntag vor seinem Konzert im Berliner Admiralspalast gebeten, uns ein bisschen über Jólalag zu erzählen.

Helgi:

Das ist meine erste Nummer überhaupt. Ende November 2002, wo ich eigentlich noch überhaupt keine Ahnung gehabt habe. Das ist tatsächlich der erste Song, den ich geschrieben habe, überhaupt.

Und…es war so…ich saß bei mir zuhause in Graz und ich bin einkaufen gegangen und hab Mandarinen gekauft, zum ersten Mal in dem Jahr. Und ich bin so… also…wo ich die erste Mandarine geöffnet hab, dass hat so geduftet, ich bin dann so in eine Weihnachtsstimmung gerutscht, so irgendwie…Heimweh, oder nicht Heimweh, sondern: So Vorfreude auf alles, und dann hab ich gedacht, jetzt muss ich einfach was machen, jetzt muss ich ein Lied schreiben und hab dieses Lied geschrieben und dann eine Woche später aufgenommen mit Freunden im Universitätsstudio, des ist eben diese Aufnahme. Da kling ich noch ganz anders.

(Das ganze Interview in Kürze bei uns)

Da mein Liebster und Co-Blogger SomeVapourTrails – Österreicher von Geburt und aus Überzeugung, 11 Jahre in Graz gelebt hat und erst von mir ins teutonische Berlin gelockt wurde, parlierten die beiden während dem Interview in prächtigstem Österreichisch, dieses hier schriftlich wiederzugeben, ich leider nicht ganz im Stande bin. Dennoch – den ersten Song von Helgi überhaupt hier kredenzen zu dürfen, ist natürlich eine besondere Ehre.

MP3: Helgi Hrafn Jónsson – Jólalag

ChristbaumBrandenBurgerTor3

Foto: SomeVapourTrails

Kleiner Handy-Schnappschuss zwischen Interview und Konzert am Sonntag . In echt sieht das Brandenburger Tor voll winzig aus, vor allem mit riesigem Weihnachtsbaum davor 😉

Lesetipps bei uns:

Konzert-Review: Bist du narrisch! – Ein Abend mit der Rampensau Helgi Hrafn Jónsson

Album-Review: Rezeption remixed – Lobreden über Helgi Hrafn Jónsson

Mehr Infos:

Offizielle Homepage
MySpace-Auftritt mit Hörproben

Special Link-Tipp:

Helgi Hrafn Jónsson auf PLEDGE music

DifferentStars

Die bisher geöffneten Türchen unseres Adventskalenders 2009 findet ihr hier:
Adventbanner

HILFE gesucht!

Dieses hier ist mein erster Versuch – ein kümmerliches Layout, in diesem und auch den folgenden Leben wird wohl aus mir keine Grafikdesignerin werden:

advents

Auch in diesem Jahr wird’s hier wieder einen klingenden Adventskalender geben. So weit sind wir uns einig, auch darin, dass wir einen Banner brauchen, der auf die Aktion hinweist. Wie genau der aussehen soll, wissen wir immer noch nicht. Das Sichten von geschätzten 2 Millionen Bildern, die irgendwie mit Weihnachten zu tun haben, hat bisher auch nicht geholfen.

Meine heutige Idee ist obige Weihnachts-Jukebox… Wie gesagt, dies ist ein Layout und ich war zu faul alle 24 Zahlen drauf zu basteln, auch die Jukebox wurde nur rudimentär verweihnachtlicht.

Daher hier der Aufruf an alle, die in solchen Dingen talentierter sind als wir: Helft uns!

Als Dank winken  Ruhm, Ehre und ne kleine Weihnachtsüberraschung.

Für obiges Layout hab ich folgende Bilder verwendet: Jukebox, Schallplatte. Da die Nutzungsbedingungen dies vorsehen, steht jetzt auch obiges, unfertiges Adventskalender-Bild unter dieser CC-Lizenz.

DifferentStars

PS: Die ersten Mp3s haben wir schon, diesmal ist einiges extra für uns produziert worden bzw. die werten Musiker arbeiten schon fleißig daran. Ab dem 1. Dezember gibt’s dann jeden Tag eine kostenlosen Weihnachtssong und ich ess gerade Lebkuchen, weil ich mich nie bis zur Adventszeit gedulden kann…

Der klingende Adventskalender – Türchen 19: Nicorola Lesermixtape 2008

Coverfoto: Mihow Bitata

Heute sende ich ich euch rüber zum  Nicorola Musicblog. Dieser rief seine Leser dazu auf, die besten freien Songs 2008 zu nominieren.

Das Ergebnis gibt es jetzt: 11 wunderschöne Songs, die im Netz als kostenloser Download erhältlich sind.  Mit  “Holly Jolly Hollywood” gibt’s gleich einen weiteren Song für die Weihnachtslieder-Schatzkiste.

Besonders erfreut mich, dass es auch einer meiner Favoriten auf die Compilation geschafft hat.

Link: Nicorola Lesermixtape 2008

DifferentStars

Der klingende Adventskalender – Türchen 18: Des Tonspions Geschenke

Bisher ausgesprochen zu kurz gekommen – Nun bringt der Tonspion Abhilfe: Weihnachten für Melancholiker – niemand soll zu dieser Jahreszeit ohne passende musikalische Geschenke bleiben.

SCOTT MATTHEW – SILENT NIGHTS

Scott Matthew klingt – je nach Geschmack : Sehr weinerlich oder aber herzzerreißend ergreifend. Mich erinnert seine Stimme sehr an den jungen Bowie. Die Musik schwimmt mit oben auf der neuen Welle des Folk-Indie-Whatever-Genre. Auch hier mit Banjo. Vorbei die Zeiten, in denen nur pickelige Streber mit Bundfalten-Cordhosen von ihren Müttern gezwungen wurden, dieses Instrument zu Weihnachten einzusetzen.

Die einschlägigen Medien feiern ihn als Super-Indie-Star ab – obwohl ohne Plattenvertrag – einer der Künstler to watch und to bejubel.

Ab dem 22.12.2008 gibt’s die Weihnachts-EP des Herrn kostenlos. Mehr erfahrt ihr hier:

Tonspion – Alle Jahre wieder…

Mit bei den klingenden Geschenken sind auch die ewig Comeback-Versucher Alphaville. Hier erwähnt weil: Big In Japan meine erste selbst-gekaufte Single war. In einer Übergangsphase – noch ein bisschen an Wham hängend – wurde es dann irgendwann später viel besser.

Runden wir das ganze ab mit Another nightmare before christmas – auch diesen hält der liebste Tonspion bereit und vergnügt uns mit dem Last Christmas Cover vom Jeans Team.

Ein wenig frech muss ich hier anmerken, über die absoluten Highlight der spionschen Weihnachtsliedersammlung berichteten wir schon ein wenig früher als dieser:

The Raveonettes: Come On Santa

The Hives & Cyndi Lauper – A Christmas Duel

DifferentStars

Der klingende Adventskalender – Türchen 17: Sixpence None the Richer – Free Christmas Song

Es gibt Bands, die man getrost als One-Hit-Wonder bezeichnen darf. Sixpence None the Richer gehören mit ihrem Song Kiss Me zweifelsohne dazu. Nachdem die Gruppe danach wieder in der Versenkung verschwand, sich auflöste und abermals zueinander fand, erschien heuer eine CD mit Weihnachtsliedern. The Dawn of Grace ist angenehmes Easy Listening, nicht nervig, ab und an auch ambitioniert.

TheDawnofGrace

Von diesem Album ist der Titel Angels We Have Heard On High kostenlos auf der Seite Feels Like Chrismas erhältlich. Viel Spass mit dem heutigen Download.

SomeVapourTrails

Der klingende Adventskalender – Türchen 14: Karli Fairbanks (Christmas for free)

Ungekünstelte, wärmende Weihnachtslieder abseits der üblichen Trampelpfade von Winter Wonderland und Silent Night – von den deutsprachigen Lieder wie O Tannenbaum ganz zu schweigen – findet man selten. Entweder müssen heutige Weihnachtslieder gleich von einer besseren Welt schwärmen (John Lennons Happy Christmas) oder sie sind schnulzige Balladen (Wham mit Last Christmas). Diesmal  wollen wir uns ein modernes Weihnachtslied in bester Songwriter-Manier gönnen. Karli Fairbanks heißt die Künstlerin, It’s Not Too Late der Track.

Karli Fairbanks (Foto von Melani Brown)

Karli Fairbanks (Foto von Melani Brown)

Die werte Dame aus Spokane im Bundesstaat Washington mag noch ein unbeschriebenes Blatt sein, aber das könnte sich angesichts der derzeitigen Hochblüte folklastigen Songwritings bald ändern. Potential ist auf alle Fälle vorhanden und wir werden der Dame sicher demnächst einen ganzen Artikel spendieren. Für heute wollen wir It’s Not Too Late ans Herz legen und als Track mit dem richtigen Schuss Vorfreude empfehlen.

Hier geht es zum Download.

SomeVapourTrails