Schlagwort-Archive: Bryde

Schlaglicht 65: Bryde

Im Frühjahr schon habe ich der Britin Bryde attestiert, dass sie sich darauf versteht, eine fiebrige Seele in einen kräftigen Gitarrensound zu packen. Der Track Help Yourself mit seinem ächzenden, sehnenden Alternative-Flair hat mir durchaus imponiert. Auf die im Frühjahr erschienene EP1 folgt nun schon EP2. Am Ton hat sich wenig geändert. Wouldn’t That Make You Feel Good kommt verbittert daher, über weite Strecken haben wir es mit einer angespannten, fast desperaten Ruhe zu tun, bloß kurz branden eine verzweifelte Gitarre und ein unerbittliches Schlagzeug auf. Brydes knappe Beschreibung auf Facebook fasst ihr musikalisches Tun und ihre Vorbilder perfekt zusammen: „Bryde is a girl & an electric guitar singing fierce & fragile songs. Influenced by the likes of Scout Nibblet, PJ Harvey, Ben Howard and Sharon Van Etten.“


Schlaglicht 65: Bryde weiterlesen

Schatzkästchen 54: Bryde – Help Yourself

Sich die Seele aus dem Hals fiebern? Rohe Emotionen in Gitarrensound verpacken, mit einem Mindestmaß an Zügelung versehen? Aus dem Herzen keine Schlangengrube machen? Sängerinnen mit diesem Gefühlsprofil habe ich vor zwanzig Jahren schon gemocht, dem Prinzip „raue Schale, weicher Kern“ kann ich bis heute viel abgewinnen. So auch der Britin Bryde, die mich mit ihrem Song Help Yourself sofort beeindruckt hat. Mein musikalisches Gedächtnis sieht Parallelen zu einer PJ Harvey. Doch lässt es mich leider auch im Stich. Denn speziell der Refrain erinnert mich vom gesamten Flair an einen Song, den ich vor langer Zeit gerne und oft gespielt habe. Doch wie heißt er? Von wem stammt er? Und warum zum Teufel ist er mir aus dem Erinnerung geflutscht? Sei’s drum, wenn Frau Bryde mehr Tracks wie diesen hinbekommt, prognostiziere ich ihr eine rosige Zukunft. Sie selbst verortet sich übrigens im Genre Alternative. Schatzkästchen 54: Bryde – Help Yourself weiterlesen