Stippvisite – 22/05/10

Schon wieder viel Stoff und so wenig Zeit alles mit Genuss aufzuschnupfen…

Schwedentipp:

Die schwedische Band Symfoniorkestern hatte ich ja bereits in einer Stippviste im April trotz Sprachbarriere uneingeschränkt empfohlen. Und dabei bleibe ich, gerade jetzt erst recht, da eine zum freien Download verfügbare EP namens Den lilla flykten auf der MySpace-Seite der Band wartet, wo man auch erfährt, wie man eine physische Kopie ordern kann. Ich für meinen Teil bin von den Liedern Västra Berga Brinner und Dagar För Dig sehr angetan. (gefunden bei Eardrums)

Vorfreutipp:

Ich hatte ebenso vor 3 Wochen bereits mit Ausrufezeichen mitgeteilt, dass Mark Kozelek mit seinem Projekt Sun Kil Moon im Juli die CD Admiral Fell Promises präsentieren wird. Allerdings hatte ich zu meiner Schande völlig übersehen, dass man bereits eine erste Kostprobe erhaschen darf. Australian Winter besticht durch einen reduzierten Sound und dem bewährt prägnanten Ausdruck Kozeleks. Man darf sich freuen, einfach nur vorfreuen… (erspäht bei auftouren)

Sun Kil Moon – Australian Winter by pitchfork

Entdeckertipp:

The Quarry (2010)

Über Ora Cogan haben ich bereits hier einige Worte fallen lassen. In den vergangen Wochen war sie nun wieder in deutschen Landen unterwegs. Und so komme ich zwar für eine aktuelle Konzertempfehlung zu spät, möchte aber dennoch auf ihr aktuelles Album The Quarry verweisen. Fans von Marissa Nadler werden auch diesem Singsang eine Verzauberung abgewinnen, wenngleich Cogan die Dichte und Entrücktheit von Frau Nadler noch nicht ganz erreicht.  Ein paar Lieder der im Februar erschienen Platte sind hier dem Download preisgegeben.

Hörtipp:

Reflection Eternal – Ballad Of Black Gold by Sneakattackmedia

Es gibt Tracks, die hört man und findet sie stark.  Dazu gehört Ballad Of Black Gold von Reflection Eternal. Das Album Revolutions Per Minute erschien soeben in Deutschland. Wer wirklich feinen Rap mit entspanntem Beat und feinen Samples sucht, wird es lieben. Ich jedenfalls zeige mich enthusiasmiert. (via Blogrebellen Kreuzberg)

Downloadtipp:

Ich suhle mich zwar ab und an in Obskuritäten, aber verfechte nicht die These, dass Musik dadurch an Wert gewinnt, dass sie nur eine Handvoll Menschen hören und für gut befinden. Unbekannte Musiker und Band werden meist berechtigterweise von Hörern mit Ignoranz bestraft. Ausnahmen bestätigen freilich die Regel, das verdeutlicht Zach Lipkins unter dem Alias Rio Blanco mit dem Album  Air Whales. Die feine Electronica-Attitüde klingt unheimlich organisch und mit entspannter Liebe zum Detail ausformuliert. Mit der Grandezza eines Großmeisters wird agiert, einfach absolut fein gemacht. Ich werde das überdurchschnittliche Album nochmals ausführlicher würdigen, heute soll es mit einem Link zum kostenlosen Album-Download getan sein. Weitere Infos gibt es auf dem Label-Blog von analogsoul.

Videotipp:

Club 8 „Western hospitality“ from Labrador Records on Vimeo.

Wir schwanken ja noch ein wenig in der finalen Beurteilung der Scheibe The People’s Record von Club 8. Schlecht ist die Musik keinesfalls, aber ganz tauffrisch auch nicht. Der einfachste Check, ob man sich dem Album annehmen soll, besteht im Ansehen des Videos zu Western Hospitality. Wem der Song gefällt, wird nichts verkehrt machen, der gesamten Platte sein Ohr zu leihen.

Das soll es für heute mal wieder gewesen sein, viel Vergnügen mit den Tipps!

SomeVapourTrails

“Fuck me, I’m twee” Part 2: Club 8 & Sambassadeur

Da hab ich’s doch glatt verpennt diese Reihe fortzusetzen und hole dies schnell mal auf die Schnelle nach. Scheint ein Twee-Pop-Jahr zu werden, daher hier zwei Alben-News + Mp3s.

photo by Kjell B Persson

Via Eardrums ereilte mich die Kunde vom neuen Club 8 Album The People’s Record (VÖ: 18.3.10/ Label: Labrador). Dieses Mal mixen Club 8 afrikanische Klänge mit Twee, mitgebracht haben sie diese aus Brasilien, auch wenn dies mitnichten auf dem afrikanischen Kontinent liegt, fanden sie dort Schallplatten aus den 70ern mit westafrikanischer Musik. Ihr Percussionist stammt wiederum aus Cuba und produziert wurde das Album von Jari Haapalainen (The Concretes, Camera Obscura, Ed Harcourt).

Wie auch immer… der erste kostenlos dargereichte Track klingt sehr fein.

Mp3: Club 8 – Western Hospitality

The People’s Record

Tracklist:

1. Western hospitality
2. Isn’t that great?
3. Shape up!
4. Dancing with the mentally ill
5. My pessimistic heart
6. Back to A
7. Like me
8. Be mad, get ill, be still
9. We’re all going to die
10. The people speak
Label: Labrador

photo by Kjell B Persson

Was Twee betrifft, ist Felix von den Beautifulsounds mir meist eine Nasenlänge voraus, der hat schon von Club 8s Labelkollegen berichtet. Auch Sambassadeur stehen in den Startlöchern für ihr neues Album Eu­ropean, das bei uns von Bro­ken Si­lence vertrieben wird und am 19. März erscheint. Auch hier gibt’s vorab ne gratis Mp3.

Mp3: Sam­bas­sa­deur – Stran­ded

Sambassadeur – Stranded by Labrador Records

Auf Spinner gibt’s das komplette Album im Stream.

Mein erster Höreindruck: Verdammt! Ich muss noch ne Review schreiben, dass klingt zu gut um ignoriert zu werden…

European

Tracklist
1. Stranded
2. Days
3. I Can Try
4. Forward Is All
5. Albatross
6. High and Low
7. A Remote View
8. Sandy Dunes
9. Small Parade

Label: Labrador

Links: Club 8 MySpace, Sambassadeur MySpace

Viel Spaß damit!

DifferentStars