Indie-Track-Auslese 2014 (Januar/Februar/März) – Teil 1

Hier eine Auflistung einiger Tracks, die wir in den ersten drei Monaten 2014 so gehört und für sehr gut befunden haben. Da sich noch die eine oder andere feine CD des jungen Musikjahres in unseren Regalen stapelt, wird es im April einen Nachklapp zu dieser Liste geben. Für den Moment jedoch gilt: Viel Vergnügen beim Anhören!

Mikko JoensuuLand of Darkness (Finnland) EP: Land of Darkness / Lake of Fire (VÖ: 07.03.2014 auf Fullsteam)

Doug PaisleyIt’s Not Too Late (To Say Goodbye) (Kanada) Album: Strong Feelings (VÖ: 24.01.2014 auf No Quarter)

 Weiterlesen

Spuren im Sand – Finner

Zwischen Indie-Folk-Pop und Oasis-Gedächtnis-Melodien wandelt der deutsche Singer-Songwriter Finner auf seinem diese Woche erscheinenden Album The Seaside Stories. Und tatsächlich erinnern mich die Lieder ein wenig an Fußspuren im Sand. In den leisen Momenten dieses Werks spaziert eine Seele dahin und fast unwillkürlich folgt man diesen beiläufigen Abdrücken am Strand. Manchmal fällt der Blick auf angespültes Treibgut wie Muscheln. Oder man erblickt ein Lagerfeuer, um das sich Finner mit Band tummelt, während er Gallagher-Harmonien beschwört. The Seaside Stories ist ein Idyll der Nachdenklichkeit, wo das versunkene Gemüt Gedanken kreisen lässt, dabei ab und an über die Küste tollt, mit Regenwölkchen um die Wette rennt. Das Album gräbt in der Vergangenheit, fühlt eine Verlorenheit, sammelt die Fundstücke des Seins, nur um letztlich ein versöhnlich resümierendes Going Home anzustimmen.

finner_presse_2_by_Bianca_Beckers

Photo Credit: Bianca Beckers

 Weiterlesen