Schlagwort-Archive: Mixtape

2011 – Ein Mixtape der Kleinode

Jahresbestenlisten bereits Anfang Dezember? Nicht mit uns! 2011 ist noch lange nicht durch, es gilt noch viel gute Musik zu entdecken. Aber als besonderen Service bieten wir heute mal ein paar Clips und Streams an, die wir im laufenden Jahr mit Lob versehen haben und ohne groß propagiertes Ranking einfach noch einmal auf unserem Blog erwähnt wissen wollen. Lieder, mitunter noch aus 2010, aber die es erst heuer auf unseren Blog geschafft haben. Aber auch Songs, die 2011 noch keine Veröffentlichung in deutschen Landen erfahren haben und vielleicht auch deshalb zuwenig Aufmerksamkeit bekamen. Tracks eben, die wohl nicht jeder Leser oder Blogger-Kollege auf dem Zettel hat. Aber wenn dem so wäre, bräuchte es uns als Geschmacksinstanz auch nicht.

Evening Hymns – Dead Deer

Dieser Track stammt gar aus dem Jahre 2009, hat dieses Jahr freilich ein offizielles Video spendiert bekommen. Der Clip erinnert an eine andächtigere Version von Goobledigook.

Azure Blue – The Catcher in the Rye

Die erste Single vom soeben erschienen Debüt Rule of Thirds des unter dem Namen Azure Blue wirkenden schwedischen Singer-Songwriter Tobias Isaksson. Wir hatten erst gestern hier darauf verwiesen.

Milk Maid – Not Me

Das auf FatCat Records erschiene Album Yucca mag zwar ein ganz schlimmes Plattencover haben, musikalisch präsentieren sich die Briten Milk Maid jedoch geschmackssicher.

Still Corners – Cuckoo

Wer der Londoner Formation 2011 nicht begegnet ist, der hat die falschen Musikjournaillen gelesen.

mob – Ich träume auch so

Einen intelligenteren Song in deutscher Sprache habe ich 2011 kaum vernommen. Entstammt der selbstbetitelten Platte, die Ende 2010 veröffentlicht wurde.

Computer Magic – Running

Ein toller Track aus 2010,  der in diesem Jahr einen Clip verpasst bekam.

Ohbijou – Niagara

Kanadische Formation, die man sich merken sollte. Die Platte Metal Meets ist Ende September in Nordamerika erschienen, vielleicht gibt es ja noch eine Veröffentlichung hierzulande.

Other Lives – For 12

Die im August auf PIAS erschienen CD Tamer Animals lohnt wegen vieler Tracks, aber For 12 ist der beste.

We Are Augustines – Book of James

New Yorker Band voll hemdsärmeliger Klasse.

Sole and the Skyrider Band – Napoleon (feat Xiu Xiu)

Allein schon der Gast Xiu Xiu bürgt für Qualität. Doch lohnt das Album Hello Cruel World auch wegen anderer Titel.

The Jezabels – Endless Summer

Die australische Formation wird im Frühjahr 2012 ihr Album Prisoner mit ein wenig Verspätung auch in Deutschland (auf PIAS) veröffentlicht sehen.

Tiger Baby – Landscapes

Tiger Baby – Landscapes by Tiger Baby

Aus Dänemark. Synthie-Pop samt heiter gehauchtem Gesang.

Viel Vergnügen mit diesen Kleinoden!

SomeVapourTrails

Heiter geht anders – Ein Mixtape

Die Klauen des Herbsts haben dieser Tage zumindest Berlin fest im Griff. Eine in Moll getauchte Welt macht es einem nicht leicht, ein Tralala über die Lippen zu bringen. Aus diesem Grund habe ich 10 Lieder der letzten Monate erwählt, die eine gewisse Tristesse atmen oder zumindest eine blasse, weltflüchtige Verträumung bereit halten. Heiter geht anders, keine Frage. Der Name manchen Acts wird den treuen Lesern unseres Blog keine Fragezeichen mehr bieten, doch rückt dieses Mixtape auch bislang unerwähnte Musiker in das Blickfeld. Sämtliche Titel sind als kostenlose Downloads verfügbar. Wir wünschen viel Hörvergnügen.


Sea of Bees – Marmalade

Hinter Sea of Bees verbirgt sich die junge US-Singer-Songwriterin Julie Baenziger aka Julie Ann Bee aka Jules. In den USA ist ihre CD Songs for the Ravens vor wenigen Monaten auf Crossbill Records erschienen. Man wird von ihr sicher auch in Europa demnächst etwas hören.

Sea Of Bees „Marmalade“ from Riot Act Media on Vimeo.

Kostenloser Download: Marmalade (Riot Act Media)

Sharon Van Etten – Don’t Do It

Wenn es eine Kronprinzessin unter dem amerikanischen Liedermacherinnen gibt, die schon bald das Zepter in die Hand nehmen wird, dann handelt es hierbei um Sharon Van Etten. Der Sound ihres vor wenigen Wochen veröffentlichten Albums Epic beschreibt zwar noch die Suche nach letzten stilistischen Feinheiten, das Potential tritt freilich in diesem tollen Song hervor.

Gratis-Mp3: Don’t Do It (Stereogum)

Gem Club – Acid and Everything

Mit der EP Acid and Everything hat sich das Duo von der amerikanischen Ostküste für vom Piano dominierte Balladen empfohlen, denen es nicht an Intensität mangelt und die dennoch konzis bleiben. Gem Club darf man sich in Notizheft schreiben – und unterstreichen.

Free Download: Acid and Everything (Pitchfork)

Out Like Lambs – Bred To Bug

Diese Empfehlung auf das klienicum will ich nachdrücklich weiterreichen. Out Like Lambs ist ein Ensemble aus New Jersey, das auf MySpace 22 Mitglieder preisgibt, auf der offiziellen Homepage hingegen 20. Bei derart vielen Musikern kann man sich ruhig verzählen. Dennoch verderben viele Köche hier keinesfalls den Brei. Not So Winter Waltz lautet der Name ihres jüngsten Werks.

Der Track ist kostenlos auf Bandcamp erhältlich.

Echo Lake – Everything Is Real

Die Londoner Formation Echo Lake eröffnet den Reigen britischer Acts auf diesem Mixtape. Noch gibt es über die Herrschaften nicht mehr zu berichten als den Umstand, dass sie feinen Dream Pop fabrizieren.

Gratis-Mp3: Everything is Real (Pitchfork)

Glissando – The Long Lost

Ein Duo aus England, dass zu opulenter Dichte befähigt ist. Glissando liefern mit der Single The Long Lost einen Vorgeschmack auf ein für 2011 geplantes Album. Der Track beschert festen fragilen Post-Rock.

Der Song steht gegen die Bekanntgabe einer E-Mail-Adresse auf bandcamp zum Download bereit.

Hypermagic – Hey Hey Sunshine

Auch Electronica soll in der Zusammenstellung nicht fehlen. Hypermagic verzückt mit einer monotonen Fantasie an sonnendurchflutete Zeiten. Hey Hey Sunshine wird zum Mantra einer in weite Ferne gerückten Sehnsucht.

Und wieder darf man sich über einen kostenlosen Download via bandcamp freuen.

Samson & Delilah – And When The Rose

Vor gut einem Jahr erschien die gleichnamige Platte der britischen Gruppe Samson & Delilah auf Little Red Rabbit Records. Bei dem Lied And When The Rose haben wir es mit authentisch dargereichtem, traditionellem Folk zu tun.

Samson & Delilah : And When The Rose by Little Red Rabbit Records

Auch hier gilt: Einfach auf Download klicken, der Rest geschieht wie von Zauberhand.

Goldmund – Brown Creek

Herbstdepressionen klingen schwerlich formvollendeter als im vorliegenden Fall. Der umtriebige Keith Kenniff werkt unter anderem unter dem Namen Goldmund. Das im August veröffentlichte Album Famous Places wird durch elegante Klaviermusik beherrscht.

Free Download: Brown Creek (Magnet Magazine)

Antony and the Johnsons – The Spirit Was Gone

Hier erübrigt sich jede Vorstellung und jedweder Kommentar. Antony and the Johnsons spielen in einer eigenen Liga, und das hört man auch auf dem jüngsten Werk Swanlights.

Gratis-Mp3: The Spirit Was Gone (RCRD LBL)

SomeVapourTrails

Free Mixtape: So klingt der Herbst: Von Verpopträumt über Freakfolkisch zum Countryblues

Timber TimbreDemon Host

Timber Timbre ‚Demon Host‘ by fulltimehobby

Download-Link: Label Full Time Hobby

Das nach dem Bandnamen betitelte Album erscheint am 20ten September auf Full Time Hobby/Pias Germany.

Antony and the Johnsons – Thank You For Your Love


Der Song stammt von der gleichnamigen Thank You For Your LoveEp die am 24 August auf Secretly Canadian erscheint. Am 12ten Okober folgt das Album “Swanlights”.

Tracklist:
1. Thank You For Your Love
2. You Are The Treasure
3. My Lord My Love
4. Pressing On
5. Imagine

Marissa Nadler – “The Sun Always Reminds Me of You”

Sie hat eine der schönsten Stimmen der Gegenwart sagt mein Süßer, stimmt, der hat Geschmack der Mann, insbesondere, was Frauen betrifft. Auf Etsy bietet die Sängerin im Moment etwas ganz Besonderes:

Description
Handmade CD of my favorite covers
tracklist includes 17 songs- home recordings
I make the linocuts..cut the paper, burn the cds!

Das genaue Tracklisting verrät sie uns noch nicht. Die Einnahmen sollen helfen, dass neue Studioalbum an dem sie zur Zeit arbeitet zu finanzieren.


Einen zweiten Song ”Daisy, Where Did You Go?” gibt’s beim Paste Magazine oder beide direkt auf der Reverbnation-Künstlerseite.

.
.

Justin Townes Earle – „Harlem River Blues!“

Die Platte kommt am 14.09.10 (Label:Blood Shot Records) vorab gibt’s den Titeltrack als geschmackssichere Kostprobe.

.
.

Still Corners – Endless Summer

Natürlich ist auch was aus der Superindieecke mit dabei. Shoegaze meets Air, bezaubernd verhallt, verträumt, verzaubernd… muss man liebhaben. Am 20.8.2010 erscheint die neue Single Don’t Fall In Love auf dem DIY-Label Great Pop Supplement. Mehr Hörproben findet ihr auf MySpace.


.
.

Black Prairie – Red Rocking Chair

Black Prairie – Red Rocking Chair from Sugar Hill Records on Vimeo.

Wie dunkelroter, scherer Rotwein passt die Musik von Black Prairie wunderbar zum ausklingenden Sommer. Die Guthitze noch in den Knochen, die kühlende Abendprise um die Nase wehend. Feiner Alt-Folk der bisweil an die frühen Cowboy Junkies erinnert. Via Soundcloud könnt ihr euch gleich 3 Tracks downloaden, zwei davon sind neu, der dritte stammt vom im April erschienenen Album Feast of the Hunters‘ Moon (Label: Sugar Hill)

Black Prairie – Burn Down The Organ by Sugar Hill Records
.
.

Alin Coen Band – Festhalten

Zur Abwechslung mal was Deutschsprachiges. Am 27.82010 erscheint der Longplayer Wer Bist Du? auf dem schönnamigen Label Pflanz einen Baum (Vertrieb: Rough Trade).

Alin Coen Band – Festhalten by RevolverPromotion

Zum Album gibt’s auch gleich noch ne Tour, hier könnt ihr die Band live erleben:

31.08.10 Leipzig // naTo
02.09.10 Chemnitz // Weltecho
05.09.10 Ulm // CAT
06.09.10 Tübingen // Voltaire
07.09.10 Stuttgart // Merlin
08.09.10 Freiburg // Jos Fritz Cafe
09.09.10 Karlsruhe // Kohi
11.09.10 Stuttgart // Cafe Galao,
14.09.10 Frankfurt (a.M.) // Ponyhof
16.09.10 Bonn // Klangstation
17.09.10 Aachen // Raststätte
27.09.10 Berlin // Privat Club
28.09.10 Hamburg // Prinzenbar
29.09.10 Köln // Blue Shell
30.09.10 München // 59:1,
15.10.10 Halle // Riff-Club
16.10.10 Weimar // Kasseturm
18.10.10 Jena // Cafe Wagner

Ich hoffe euch gefällt die kleine Auswahl, in den kommenden Tagen werden noch einige Tonnen neuer Mp3s unter die Netzgemeinde geschleudert werden. Nach dem Sommerloch folgt auch in diesem Jahr wieder der Release-Wahnsinn. So werden wir gerade von allen Ecken, Kanten und Seiten mit Musik beschmissen. Diesem Ansturm zum Trotz stammt nur ein Mp3-Tipp hier aus dem Promo-Postfach. Weitere Mixtapes werden hier in Kürze folgen… der Scheiß ist heiß und zuvieles davon auch noch richtig gut.

Viel Spaß damit!

DifferentStars

Playlüsternes Mixtape (I) – Diesmal mit Pinup Saints, Sweet Sweet Moon und vielen mehr

Irgendwie verstehe ich die Welt nicht mehr. Sie ist ganz eigenartig. Sobald ich eine interessante, gerne auch krude Mischung an putzigen Musikempfehlungen in unserer Rubrik Stippvisite poste, führt dies zu fast schon überschwänglicher Ignoranz seitens der werten Leser unseres Blogs. Wenn ich jedoch irgendwo den Begriff Mixtape fallen lasse, erweist eine erkleckliche Anzahl von Besuchern dem Beitrag die Ehre. Nun denn, der Kunde ist König, soll die Chose halt Mixtape heißen. Was auf der Verpackung prangt, das ist letztlich einerlei, der Inhalt zählt. Und der ist dieses Mal besonders vielfältig.

Diego Bernal:

Über Diego Bernal habe ich bereits vor über einem Jahr berichtet und sein Album For Corners heftigst empfohlen. Vor wenigen Monaten hat nun „Besides…“ das Licht der Welt erblickt und bietet wiederum kräftige Beats en masse samt Latino-Flair. Ich werde mich der Angelegenheit noch ausführlicher widmen, für heute sei Lunch Money (Brown Paper Box) auf unserem Mixtape platziert. „Besides…“ ist via bandcamp kostenlos erhältlich.

Big Blood:

Eigentlich sind die Zeiten, in welchen ich auf Last.fm aktiv war, schon lange, lange vorbei. Aber ein paar Kontakte habe ich mir erhalten und diese senden mir ab und an auch sehr gediegene Empfehlungen. Big Blood wurde mir unlängst vehement angepriesen, inbesondere das Lied Oh Country (Skin & Bones). Wer angeschrägtem Folk und Alternative Country etwas abzugewinnen vermag, der wird die Platte Big Blood & The Bleedin‘ Hearts lieben. Sie darf hier gratis heruntergeladen werden.

Sweet Sweet Moon:

Meinen österreichischen Landsleuten traue ich in musikalischer Hinsicht eigentlich nicht besonders viel zu. Die wenigen guten Bands kann man auch noch an einer verkrüppelten Hand abzählen. Daher war ich eigentlich skeptisch, als mir die Kunde überbracht wurde, dass der unter dem Namen Sweet Sweet Moon agierende Singer-Songwriter Matthias Frey eine Coverversion eines Songs von Beirut aufgenommen hat. Zach Condon nachzueifern – diese Chuzpe muss man sich ja erst einmal herausnehmen. Aber My Night With The Prostitute From Marseille gerät in dieser Fassung erstaunlich eigenständig und stilvoll. Dicke Empfehlung!

Sweet Sweet Moon – My Night With The Prostitute From Marseille by Siluh Records

Milhaven:

Man darf mir viel vorwerfen, aber nicht, dass ich kein übergroßes Herz für Post-Rock besäße. Milhaven ist eine deutsche Post-Rock-Band, über die Peter von Schallgrenzen unlängst einige Zeilen verfasst hat. Für mich war danach die Sache gebongt und so habe ich mir die selbstbetitelte näher angehört – und für gut befunden. Ein paar Überraschungsmomente mehr könnte die Scheibe schon vertragen, aber der Track Miami Jesus verfügt über alle notwendigen genretypischen Zutaten. Sehr schön! Das Album ist hier als kostenloser Download verfügbar.

Pinup Saints:

Electro-Pop bewährt sich als Mode unserer Zeit. Aber neben den erfolgreichen Protagonisten werken auch unbekanntere Acts, die nicht minder interessante Töne von sich geben. So zum Beispiel die aus Montreal stammende Band Pinup Saints. Der neue, soeben gratis verfügbare Track Helluva ist ungemein catchy. Sollte man nicht verpassen.


Grasscut:

Was auf Ninja Tune erscheint, dass wird auf Verdacht mit Lorbeer bekränzt. Das Label, dessen Geschmackssicherheit der meinen um nichts nachsteht, hat soeben das Album 1 Inch/ 1/2 Mile des britischen Duos Grasscut zur Veröffentlichung verholfen. Speziell der Titel The Door In The Wall ist luftiger, Experimenten aufgeschlossener Electro-Pop, der nicht mit Kuriosität geizt.

Vello Leaf:

Coast Is Clear fördert öfters Perlen ans Tageslicht. Einmal mehr gelang ihm dies mit Vello Leaf, einer griechischen Shoegaze-Band. Speziell den Song Bitter habe ich ins Herz geschlossen, obwohl es ein durchaus geradliniger, sogar mainstreamtauglicher Titel ist. Aber Stimme, Melodie und Instrumentierung harmonieren hier einfach prima.

Jacob Faurholt:

Dringen wir nun zuletzt in das klassische Singer-Songwriter-Metier ein. Der dänische Liedermacher Jacob Faurholt schickt sich an, seine Platte Are You In The Mood For Love? am 27.08. in Deutschland zu veröffentlichen. Auf selbiger gibt es einige sehr gelungene, eindringliche Songs zu entdecken. Zum Beispiel Rusty Country Cage. Wir werden uns der Scheibe demnächst eingehend widmen.

Das soll es für heute gewesen sein, ich wünsche Hörgenuss ohne Ende!

SomeVapourTrails

Ein Mixtape gegen die irdischen Töne des Sommers

Meine Gedanken queren die sengende Straße und schweifen in den belärmten Park , wenn ich so vom Balkon aus das grelle Leben sichte. Die Wirklichkeiten Kreuzköllns sind von irdischen Tönen beschickt, so prall wie stereotyp. Schwarz-Rot-Gold ranken sich Kopftücher um die Häupter mancher Frauen, selbst die ächzende Hitze vermag den perfekt gegelten Haare der flanierenden Checker nichts anzuhaben. Dickliche, nahezu albinohäutige Mädchen stapfen mit kurzem Minirock und lilanen Strümpfen vorbei, die Gesichter schick alternativ mit Piercings bedacht. Drogendealer dealen in den weiten Grünanlagen, sogar Asoziale gehen ihrem Tagwerk nach, leicht vertrocknet scheinen sie alle. Prosaisch legt der schwelende Sommer überraschungsarme Szenarien blank, um letztlich in der Gesamtschau doch vielfältig zu bleiben. Dieser Tage kennt mich der Computer kaum, mein leidender Rücken mag kein Sitzen, vom nassgeschwitzten Bett aus zu schreiben verbietet die Vernunft. So diktiere ich Gedanken dem Notizblock, während sich das Hoppeln viel zu schnell über Kopfsteinpflaster fahrender Autos und munteres Kindergeschrei mit von mir gewählter Musikbeschallung mengen.

Dem Wüten des Sommers setze ich eine wohldefinierte Klarheit entgegen. Der Üppigkeit der Grelle kontere ich mit einem oft leisen, manchmal in eigentümlicher Verträumung ruhenden Sound. Es muss nicht immer ein hüftwackelnder Rhythmus sein, eine auf Sex getrimmte, brütende Aufdringlichkeit. Gerade die Noblesse einer Zeitlosigkeit, die Erfrischung einer Losgelöstheit, eben jene Nuancen fluten inmitten all des schrillen Treibens hervor, wehen die nötige Kühle über den Balkon, beschatten den dösenden Patienten. So jedenfalls verkommt der Sommer zu einer schweißverkrusteten Erträglichkeit.

Great Lake Swimmers – River’s Edge

Colapesce – Niente di più

Gem Club – Sevens (kostenloser Download)

Natureboy – Heart To Fool

The Innocence Mission – The Happy Mondays (kostenloser Download)

Gabby Young & Other Animals – We’re All in This Together

Lanterns On The Lake – Lungs Quicken

Sun Kil Moon – You Are My Sun (Stream)

SomeVapourTrails

Free Mixtape: Indie-Pop & Folk fürs Neue Jahr

Foto: Hedwig Storch

Meine lieben Damen und Herren, nun ist es da, das Neue Jahr, mit ihm gleich das neue Jahrzehnt. Mein Co-Blogger nahm dies nun endgültig zum Anlass mich wieder an die Tastatur, die die Blogwelt bedeutet, zu schubsen. Mein kleiner „zwischen den Jahren“-Arbeitsstreik, andernorts auch Urlaub genannt, traf beim werten Herrn SomeVapourTrails auf mehr als nur ein kleines Stirnrunzeln. Daher hier für ihn und für euch eines neues meiner allseits beliebten Free Mixtapes, diesmal wieder mit verträumtem Indie-Pop und folkig Nachdenklichem.

1. Purse SnatchersLazy Dominoes

Die Handtaschenräuber haben sich zu den Stars unseres Adventskalenders gemausert und Christmas Lights ist auch einer meiner Top 3 Weihnachtssongs 2009. Allein dafür war e sschon das mühsame Durchhören von geschätzten 100K irgendwie mit Weihnachten verbandelten Liedern wert.

2. PapercutsWhite are the Waves

MP3:> Papercuts: „White Are the Waves“

Jason Quever alias Papercuts fabriziert nicht nur famosen Indie-Pop, sondern gibt sich auch immer wieder spendabel und verteilt feinste Lieder kostenlos an die hungrigen Ohren dieser Welt. Klar, dass er schon mehr als das ein oder andere Mal ein Gastspiel gab auf diesem Blog. Future Primitive hat’s dann auch auf Platz 30 von Stereogum’s 50 Most Downloaded MP3s Of 2009 geschafft.

3. The SablesSweet Rain

Mp3: The Sables – Sweet Rain
[audio:The Sables – Sweet Rain.mp3|titles=Sweet Rain|artists=The Sables]

Die liebenswerten Zobel schenkten uns an Weihnachten einen Song, der überhaupt nichts mit dem Fest der Liebe zu tun hat, außer das er mit viel Liebe verschenkt wurde. Anfang des Jahres wird das neue Album Fall von The Sables erscheinen, bis dahin, erfreuen wir uns am süßen Regen.

4. Mumford & SonsSister (New Version)

Die britische Combo habt 2009 die Blogoshpäre erobert und auch der Liebste und Co-Blogger ist ganz begeistert. Eher ruhig, getragen und nachdenklich ist dieses Lied. Auf Musicglue könnt ihr euch nach E-Mail-Registrierung Sister (New Version) abholen. Zur Mp3 geht’s hier.

Mumford & Sons – Sister (live & unplugged, Munich 2009)

6. Alessi’s ArkRibbon Lakes

Auch von Alessi’s Ark schwärmte ich sehr im vergangenen Jahr. Tatsächlich bin ich sehr erstaunt, dass ihr der große Durchbruch nicht gelang. Zu Beginn des Jahres noch in der englischen Fachpresse gehypt, dachte ich glatt, sie wird zur neuen Amy McDonald und erklimmt die Top Charts. Hab ich mich geirrt, kann aber noch werden. Mal schaun, was 2010 so für die junge Britin bereit hält. Die Mp3 könnt ihr euch hier nach E-Mail-Registrierung kostenlos downloaden.

7. Helgi Hrafn Jonsson – Digging up a Tree

Ein weiterer Star des Adventskalenders und unter unseren Top Endeckungen 2009. Der liebenswerte Isländer mit bezauberndem österreichischem Akzent hat unsere Herzen mit seinem Charme und musikalischem Talent erobert. Diggin up a Tree ist eines meiner Lieblingslieder von ihm und kann ebenfalls nach E-Mail-Registrierung auf Music Glue gedownloadet werden.

8. Mein Mio – Du bist immer da

Mein Mio wohnen teilweise bei uns um Eck, Lokalpatrioten unseres Blogs sozusagen und  vom Co-Blogger zu den Top Neuentdeckungen 2009 auserkoren. Noch bis zum 6. Januar verlosen wir hier ihre aktuelle CD Irgendwo in dieser großen Stadt. Du bist immer da ist eine wunderschöne Liebesballade und wurde speziell für den klingenden Adventskalender geschrieben. Da haben wir uns sehr drüber gefreut und sind natürlich auch ein kleines bisschen stolz.

DifferentStars

Free Mixtape: Singer-Songwriter für einen schwelgerischen Sommer

Wenn der Sommer in voll Kraft strotzend Zügen sich über die Tage und Wochenenden legt, ist Entspannung im Schatten zu suchen. Unterstützend vermag auch die Beschallung mit mal erdiger, mal entrückter Musik zur Erholung beitragen. Und aus diesem Grund wollen wir heute eine handverlesene Anzahl kostenloser Singer-Songwriter-Perlen vor der geneigten Leserschar ausbreiten. Manch Tracks wurden von uns bereits angepriesen und manch Lieder wiederum zwitschern hier erstmalig durch den Äther. Allen gemeinsam ist eine Frische und viele warten auch mit einem gerüttelt Maß an tiefem Schürfen auf.

StringsOfLove
Foto: Nasrul Ekram

Mp3: Mike BonesWhat I Have Left

Mp3: John VandersliceToo Much Time

Diane BirchDon’t Wait Up (Download-Link)

CathleenHold Me (Download-Link)

Mp3: Brett DennenMake You Crazy

Vic ChesnuttChain (Download-Link)

Mp3: Benoît PioulardBrown Bess

Mp3: David Thomas BroughtonWeight Of My Love

Mp3: Jessica Lea MayfieldKiss Me Again

Tara Jane ONeilDrowning (Download-Link)

Viel Freude damit!

SomeVapourTrails

Free Mixtape: UK Sounds & Indie Rock

AGFA_ferrocolor_60_rot

Meine Lieblingskassette von tapedeck.org sieht anders aus… nur britische Musik klingt selten wirklich happy… daher werd‘ ich mir das Bild für ein späteres Mixtape aufheben. Tapedeck.org hat sich zur Aufgabe gemacht, die alten Audiokassetten in allen Farben und Formen in Erinnerung zu rufen und bietet eine schön-skurille Bildergalerie. Vorbei schauen lohnt sich auf jeden Fall.

Ich wiederum sammle fleißig kostenlose Mp3s, um die Tipps dann an euch weiterzugeben. Da ich immer noch in meiner „klingt britisch und ist es vielleicht auch„-Laune bin, hab ich mal die besten Mp3s der ersten Jahreshälfte (die noch online sind) zusammengestellt.

DovesBirds Flew Backwards (Alternative Version) (Download Link)

ElbowForget Myself (Download Link)

Mp3: Ian ArcherBoy Boy Boy

Manic Street PreachersBag Lady (Download Link)

Peter DohertyNew Love Grows On Trees (Download Link)

Mp3: MokeHere Comes The Summer

Mp3: The Alexandria QuartetThe Dark Side Of The Blues

Mp3: The HorrorsSea Within a Sea

Light In Your LifeSmile That Smile (zip)

The MaccabeesNo Kind Words (Download Link)

The VeilsThree Sisters (Download Link)

Mp3: White LiesDeath

The RakesThe Loneliness Of The Outdoor Smoker (Download Link)


We Are The StormWhere we used to be Heroes

(Download Link)

Viel Spaß damit!

DifferentStars

Freebies/Mixtapes und viele Lieblingslieder

Diese Mixtapes reiche ich doch gerne mal an euch weiter. Den Anfang machen die Lieblingslieder von Intro.de – diesmal sind ein paar sehr feine Songs dabei:

cover10

Tracklist:

Maximo Park„Wraithlike“
Zum Soundcheck ihres aktuellen Longplayers „Quicken The Heart“(Warp / Rough Trade) geht’s hier.

Phoenix„1901“
Besprochen haben wir ihr neuestes Werk „Wolfgang Amadeus Phoenix“ (Coop / Universal) hier.

Hell „Electronic Germany“

Eels„Fresh Blood“
Unsere Review zum aktuelles Album: „Hombre Lobo“ (Vagrant / Coop / Universal) findet ihr hier.

Trentemøller„Vamp (Live Edit)“

Kleerup„Tower Of Trellick“

Auletta „Meine Stadt“

Die Tracks bekommt ihr unter www.intro.de/lieblingslieder

Insound geht in die Offensive und bietet künftig jeden Monat eine neue kostenlose Compilation  an.

insoundmonthlydigitalmixtap

Tracklist:
Cold CaveLove Comes Close
DisappearerA Skull Full Of Bats
Fresh & OnlysHappy To Be Living
GangliansLost Words
Gary War See Right Thru
Joan of ArcExplain Yourselves #2
LiechtensteinRoses In The Park
Love is AllLast Choice
The Phenomenal Handclap Band15 to 20
Pregnant You Give it to Me
Spectrals Leave Me Be
Tom BrosseauYou Don’t Know My Friends
We Were Promised JetpacksShips With Holes Will Sink
Zola JesusWhere And What Are You
WoodsClay Bodies

Zum Download geht hier.

Viel Spaß damit!

DifferentStars