Stippvisite 17/11/12 (Am Ende von Erkältungssperenzchen steht Musik!)

Nachdem uns die für diese Jahreszeit üblichen Sperenzchen heimgesucht haben, sehen wir uns dank abklingender Erkältung wieder in der Lage feine Klänge aufzuspüren…

Querbeettipp:

Los Angeles mag die Welthauptstadt des Films sein, im Bezug auf Musik freilich wollen mir nicht eben viele dort ansässige Bands und Musiker einfallen. Ich höre noch und nöcher starke Töne aus Brooklyn, nicht jedoch aus Los Angeles. Die Formation Io Echo kämpft mit ihrer selbstbetitelten EP erfolgreich gegen diesen Trend an. Sie stapfen querbeet durch die Genre-Landschaft,  vermengen Synthie-Pop, Shoegaze und Lo-Fi-Indie-Dingsbums zu einem höchst quirligen Sound. Das klingt lieblich wie aufmüpfig, schlicht angenehm frisch. Tracks wie Carnation oder When The Lillies Die seien daher dringend zum Anhören empfohlen – und das obwohl sie aus Los Angeles kommen. (via Nicorola)

 Weiterlesen