Schlagwort-Archive: Rover

Schatzkästchen 26: Rover – Let It Glow

ROVER_08100004_1500

Vor 2 Jahren habe ich einen aus Frankreich stammenden Singer-Songwriter wie folgt beschrieben: „Wenn ein larmoyanter Sixties-Crooner, vielleicht ein wenig im Stile von Scott Walker, auf das kräftige Außenseiterum eines Meat Loaf trifft, wenn man sich diese Vorstellung im Kopf ein bisschen ausmalt, vermag man in den musikalischen Kosmos von Rover einzutauchen. Der Franzose Timothée Régnier hat unter diesem Alias ein ungeheuer markantes Debüt vorgelegt, eine Singer-Songwriter-Scheibe, die mit Leben und Liebe hadert, dabei nicht verzagt, sich vielmehr den Triumph der lauthals mit der Welt ringenden, geschundenen Seele gönnt.“ Rovers gleichnamiges Erstlingswerk höre ich auch mehr als 2 Jahre später noch gerne und regelmäßig. Umso mehr freut es mich, dass der werte Herr nicht einfach in der Versenkung verschwunden ist, vielmehr vor Kurzem für November diesen Jahres ein neues Album angekündigt hat. Als erste Kostprobe liegt nun Let It Glow vor.  Der neue Song besticht als Pianoballade bittersüßer und romantischer Natur, der  zur Hälfte auf zart angedeuten, psychedelischen Bombast-Rock umsattelt. Dies klingt überaus verheißungsvoll. Schatzkästchen 26: Rover – Let It Glow weiterlesen

Unsere 20 Lieblingssongs 2013

Bestenliste_Song_2013

Was haben wir in diesem Jahr nicht alles für großartige Songs gehört. Sie aufzuzählen, das würde Bücher füllen. Wir wollen uns heute auf 20 Tracks beschränken, die uns 2013 unheimlich viel Freude bereitet haben. Diese Lieder haben uns in diesem Jahr begleitet – und werden es auch in Zukunft tun.

1. LowJust Make It Stop

Just Make It Stop, ein geradezu beschwörerisches, mit der Welt haderndes Lied. Vielleicht das beste Stück, welches Low je komponiert haben, vermutlich der beste Song, der 2013 veröffentlicht wird.

Unsere 20 Lieblingssongs 2013 weiterlesen

Release Gestöber 38 (Rover, Yasmine Hamdan, Jaga Jazzist)

Rover

ROVER_08100004_1500

Wenn ein larmoyanter Sixties-Crooner, vielleicht ein wenig im Stile von Scott Walker, auf das kräftige Außenseiterum eines Meat Loaf trifft, wenn man sich diese Vorstellung im Kopf ein bisschen ausmalt, vermag man in den musikalischen Kosmos von Rover einzutauchen. Der Franzose Timothée Régnier hat unter diesem Alias ein ungeheuer markantes Debüt vorgelegt, eine Singer-Songwriter-Scheibe, die mit Leben und Liebe hadert, dabei nicht verzagt, sich vielmehr den Triumph der lauthals mit der Welt ringenden, geschundenen Seele gönnt. Das wuchtige Remember etwa erzählt von der Einsamkeit des mit einem Korb bedachten („Oh silly I, silly I/ I melted down and cried, alone/ We could’ve settled down on the seaside shore/ And carry the time/ Only you never showed up dear„). Rover macht aus Pathos eine Tugend, erschafft nebenbei einen veritablen Radiohit. Glück ist in seinen Songs generell ein wenig zuverlässiger Gefährte, eine im Leiden verblassende Erinnerung (Tonight). Bitterkeit wird zelebriert, die gierigen, scheuklappigen Lebensmodelle anderer Menschen wirken gnadenlos seziert. Beim melodramatischen Queen Of The Fools bricht dies besonders durch, wenn Zeilen wie „Thinking that you rise? You’re on the wrong ladder/ Sure if it’s money-wise, you’re queen of the fools“ als mitleidslose Abrechnung erschallen. Das gespenstische Wedding Bells versinkt in der Traurigkeit des Rückkehrers, der die Liebste in den Armen eines anderen wiederfindet („The name on doorbell had been changed/ A man had come to ruin the plan/ My expectations are in vain/ I stand alone to my old door„). Die dunkle Electro-Pop-Hymne Silver hebt das Unbehagen auf eine allgemeinere Ebene, malt ein hässliches Gesellschaftsbild. Keinesfalls unter den Tisch fallen sollen die Tracks Carry On und das geradzu ausufernd niederschmetternde Full Of Grace. Dessen Refrain ist der inbrünstige Höhepunkt dieses edlen Albums. Man sollte diese Platte unbedingt in der Deluxe Version erwerben, denn auch die nachfolgenden Bonustracks sind stark. Beispielsweise Silence To Navigate.

Release Gestöber 38 (Rover, Yasmine Hamdan, Jaga Jazzist) weiterlesen