Rue Royale – Christmas EP

Weihnachtslieder im Gewande sachter Indie-Folk-Pop-Lullabys gefällig? Dann kommt man beim anglo-amerikanischen Duo Rue Royale auf seine Kosten. Eine zarte, intime Nachdenklichkeit, oftmals mit versonnenen Gesang versehen, durchzieht das Schaffen des Ehepaars Dekker und findet auch bei der bereits sieben Jahre alten Christmas EP ihren Widerhall. Für die diesjährige Weihnachtssaison wurde die EP neu aufgelegt, mit einem zusätzlichen Track versehen. Besonders ins Ohr sticht bei der EP, wie sich die Stimmen von Brookln & Ruth Dekker geschmeidig vereinen, bis sie geradezu ineinander fließen. Nicht minder sympathisch ist der Umstand, dass Rue Royale nicht nur altbekannte Lieder säuseln, sondern Weihnachtsklassiker mit einer eigenen Note versehen. Ihre Version In The Bleak Midwinter (Snow on Snow) ergänzt die frömmige Kargheit um eine leicht poppige Note, lockert die Szenerie auf. Bei Deck the Halls wiederum wird der umgekehrte Weg eingeschlagen.  Weiterlesen

Unsere 20 Lieblingssongs 2013

Bestenliste_Song_2013

Was haben wir in diesem Jahr nicht alles für großartige Songs gehört. Sie aufzuzählen, das würde Bücher füllen. Wir wollen uns heute auf 20 Tracks beschränken, die uns 2013 unheimlich viel Freude bereitet haben. Diese Lieder haben uns in diesem Jahr begleitet – und werden es auch in Zukunft tun.

1. LowJust Make It Stop

Just Make It Stop, ein geradezu beschwörerisches, mit der Welt haderndes Lied. Vielleicht das beste Stück, welches Low je komponiert haben, vermutlich der beste Song, der 2013 veröffentlicht wird.

 Weiterlesen

Indie-Track-Auslese 2013 (Juli/August/September)

Obwohl wir in den vergangenen 3 Monaten ungewöhnlich viele Größen der Musik besprochen haben, fand doch auch der eine oder andere Indie-Künstler Erwähnung auf dem Blog. Hier eine nochmalige Auflistung manch toller Tracks.

Human PyramidsRelapse (Großbritannien) Album: Planet Shhh! (VÖ: 15.07.2013 auf Oxide Tones)

PINSLost Lost Lost (Großbritannien) Album: Girls Like Us (VÖ: 27.09.2013 auf Bella Union)

 Weiterlesen

Ein tröstlicher Tupfer Leuchtkraft – Rue Royale

Es herrscht ja nun wirklich kein Mangel an Bands, die sich irgendwo zwischen Indie und Folk und Pop verorten. Ein derart tönendes Album ist keine Eilmeldung wert, dieser Sound ist sehr verbreitet, somit jedermann vertraut. Vielleicht wagen sich auch deshalb viele Bands daran, weil er so risikolos erscheint. Mit den Ingredienzien Folk, Pop und Indie eine richtig schlechte Platte zu fabrizieren, das setzt fast völlige Talentlosigkeit voraus. Doch bleiben Werke aus dieser Nische meist durchschnittlich. Sie mögen nett, stimmig, gedankenvoll und sein, aber am Ende des Hördurchlaufs sind sie eben auch nicht mehr. Gutes Handwerk und sympathische Attitüde allein führen selten zu genialen Würfen. Diese Erkenntnis muss ich vorweg äußern, ehe ich mich mit dem unter dem Namen Rue Royal wirkenden angloamerikanischen Ehepaar Dekker beschäftige. Denn Rue Royale haben mit ihrem neuesten Werk Remedies Ahead eine seltene Großartigkeit erreicht, sind von jeder Durchschnittlichkeit meilenweit entfernt.

RueRoyale_pic-by-Pepe-Fotografia

Photo Credit: Pepe Fotografia

 Weiterlesen

Indie-Track-Auslese 2013 (März/April/Mai/Juni) – Teil 2

Heute wollen wir nochmals ein paar Songs hervorstreichen, die bei uns in den letzten vier Monaten für Enthusiasmus gesorgt haben. Dies ist der zweite Teil einer kleinen Indie-Track-Auslese, erweitert um ein Leckerbissen aus dem Juni. Hoffentlich findet sich auch diesmal wieder die eine oder andere Empfehlung!

Alice BomanWaiting (Schweden) EP: Skisser (VÖ: 22.05.2013 auf Adrian Recordings)

Besides DanielUntouched and Burning (USA) Album: This Marvelous Grief (VÖ: 13.03.2013)

 Weiterlesen

Release Gestöber 40 (Rue Royale, Marcus Fjellström, Disco Love Machine, Farao)

Wir wollen wieder ohne Umschweife unseren Senf zu einer Handvoll ausgewählter Veröffentlichungen beisteuern. Auf kleine Alben von großer Qualität verweisen.

Rue Royale

remediesahead

Das britisch-amerikanische Ehepaar Dekker macht als Duo Rue Royale bereits seit ein paar Jahren sehr ansprechenden, stets versonnenen Indie-Pop. Die am 21.06.2013 auf Sinnbus erscheinende Single Set Out To Discover gewährt einen ersten Einblick in das für August angekündigte Album Remedies Ahead. Geht man nach diesem einen Track, verspricht es eindringliche Zärtlichkeit und austarierten Zauber. Wer nuancierte Stimmungen liebt, für solch Zeitgenossen könnte sich das Album als kleines Schatzkästchen erweisen.

 Weiterlesen

Der Weihnachtselfen Frühlingswerk Teil 1: Rue Royale

 

Man mag es kaum glauben, mit einem Schlag ist es hier in Berlin schon Sommer. Der Winter schien ewig, Schnee und Eis stapelten sich auf den Bürgersteigen und wir wärmten unsere Herzen an indiepopschen Weihnachtsliedern im jährlichen Klingenden Adventskalender. Nachdem die Schokomänner schnell umgeschmolzen als Osterhasen in den Regalen ihre Wiederauferstehung feierten, werkelten auch unsere Weihnachtselfen an Neuem. Was machen eigentlich unsere Weihnachtslieder-Fabrikaten abseits des Advents fragte mein Co-Blogger vor wenigen Tagen. Eine Info-Mail des gestrigen Tages gab schon mal Antwort auf 1/24 der Künstler. Rue Royale haben ein neues Album veröffentlich und sind in den kommenden Tagen in Deutschland auf Tour. Guide to an Escape ist allen Lo-Fi-Folk-Pop-Liebhabern wärmstens an Herzen gelegt. Ohne catchy Effekte – aber von eindringlicher Intimität fabriziert das Ehepaar Ruth and Brookln Dekker feine Lieder, die leise unter die Haut kriechen. Das Album könnt ihr euch in voller Länge auf Bandcamp anhören. Hier ist mit Flightline mein persönlicher Lieblingstrack und Anspieltipp:

 

Konzerttermine:

14. Mai 2011 | Lokal (Do It Green) – Hamburg, DE
15. Mai 2011 | Secret Location (with The Black Atlantic & Kim Janssen) – Hamburg, DE
(bei Interesse könnt ihr die Location per  email bei der Band direkt erfragen)
16. Mai 2011 | Uebel & Gefährlich (Dachgarten) – Hamburg, DE
20. Mai 2011 | Private Show – Offenbach, DE

DifferentStars