Schlagwort-Archive: Sportfreunde Stiller

Die fröhlichen Junggebliebenen – Sportfreunde Stiller

Wie zerfurcht vom Leben, faltenschwer und unheimlich ernst sehen doch die meisten Leute um die Vierzig aus. Sie mögen ihren Platz im Leben gefunden haben, dafür sind die Ideale und Träume im Seegang des Seins über Bord gegangen. Wie angestrengt missmutig, gelangweilt von der Existenz, konsequent hipsterig geben sich doch viele Mittzwanziger. Sie wollen bereits in jungen Jahren eine ungemein alte Seele hegen und pflegen. Dabei scheint es doch keine Schande zu sein, mit gewitzter Jugendlichkeit durch das Leben zu schreiten. Auch Lebenserfahrung kann mit einer gewissen Agilität einhergehen. Das Leben siecht wohl in jenem Maße, in welchem der Geist seine Gelenkigkeit einbüßt. Auch deshalb vermag ich die Musik der Sportfreunde Stiller zu umarmen. Ihre Lieder klingen so viel frischer, fröhlicher, energiegeladener als das, was jüngere Semester im Köcher haben. Besonders zeigen die Sportfreunde Stiller Leidenschaft und Humor, gehen zum Lachen nicht in den Keller. Sie wirken allürenfrei, die Band ist somit das, was man gemeinhin als ehrliche Haut bezeichnet. All das drückt sich auch in ihrem neuen Album New York, Rio, Rosenheim aus.


Sportfreunde Stiller – Applaus, Applaus on MUZU.TV.

Die fröhlichen Junggebliebenen – Sportfreunde Stiller weiterlesen

Lauschrausch XXXI: Sportfreunde Stiller

Deutsche Musiker ergehen sich entweder in der eigenen Spleenigkeit (Udo Lindenberg, Nena) oder fühlen sich dazu verpflichtet die Welt zu retten (Tim Bendzko), zumindest aber missionarisch tätig zu sein (Xavier Naidoo). Zwar gibt es noch erfolgreiche Bands, die solch Trauerspiel intellektuelle Vertracktheit gegenüberstellen (Wir Sind Helden) oder leider aus unverständlichen Gründen kapituliert haben (Tocotronic), aber insgesamt erscheint der Umgang mit deutscher Sprache vorwiegend verkrampft oder ungelenk, von den schlagernden Peinlichkeit ganz zu schweigen. Freilich existieren auch geile Bands wie Die Ärzte, die seit Jahr und Tag ein authentisches Lebensgefühl mit ganz viel Humor stricken, oder etwa Selig, die musikalische Poesie verbreiten. Unter den wenigen deutschen Bands, die mir größtmögliche Freude bereitet, finden sich auch die Sportfreunde Stiller. Weil sie Texte in einem ganz eigenen hemdsärmeligen, hochgradig sympathischen Tonfall schreiben, mit großer Verlässlichkeit einen grobkörnigen, deftigen Sound fabrizieren. Wie auch die Single Applaus, Applaus einmal mehr unterstreicht! Ich gehöre eigentlich zu den Charts-Aposteln, aber wenn solch ein tolltes Lied die Charts stürmt, dann applaudiere ich dem Massengeschmack. Ein Bravo für diesen Lauschrausch der hoffnungslos positiven Art.

Lauschrausch XXXI: Sportfreunde Stiller weiterlesen

500 essentielle Songs der Dekade – Teil 2

Auch dieses Mal wollen wir eine bunte Mixtur an bekanntem und unbekanntem, wichtigem und besonders wertvollem Liedgut vorstellen. Und obzwar Listen immer den Geschmack des Erstellers widerspiegeln, haben wir doch versucht über den Tellerrand zu lugen. So mag ob des Haareraufens nun das eine oder andere davon in der Suppe schwimmen. Dennoch wollen wir uns ans  Servieren machen – umso mehr, da wir der bloggenden Nachbarschaft mit dampfender Terrine und gutem Vorbild voranschreiten. Teil 1 offerierte bereits jede Menge Leckerbissen, jetzt folgt der Nachschlag.

500Tracks(Teil2)

wallofarmsThe Maccabees – Love You Better (2009)

someofmybestfriendsaredjsKid Koala – Skanky Panky (2003)

ghostsofthegreathighwaySun Kil Moon – Glenn Tipton (2003)

kidaRadiohead – The National Anthem (2000)

whateveryouloveyouareDirty Three – I Offered It Up To The Stars & The Night Sky (2000)

keystotheworldRichard Ashcroft – Words Just Get In The Way (2006)

siberiaEcho & The Bunnymen – In the Margins (2005)

championsoundJaylib – Champion Sound (2003)

lostchannelsGreat Lake Swimmers – Everything Is Moving So Fast (2009)

zMy Morning Jacket – Dondante (2005)

Stillende Sportfreunde auf Unplugged

Vor 10 Jahren und mehr skizzierte es eine hervorstechende Note in die Diskografie eines Künstlers, wenn man auf MTV eine Unplugged-Session zu spielen geladen war. Heutzutage freilich hat sich das einstige Musikfernsehen von der ureigensten Bestimmung ohnehin verabschiedet und sendet Doku-Soaps für die klingeltonverseuchte, zukunftslose Zielgruppe. Und genau in diesem Umfeld flimmern nun die Sportfreunde Stiller über die Bildschirme und klotzen ein deftiges MTV Unplugged in New York hin.

Die Sportfreunde Stiller stehen für ein Lebensgefühl, welches lieber auf Authentizität als auf Autismus setzt. Sie ziselieren keine kostbar geformten Texte, lassen ihre Lyrics grob behauen. Dies mag den dem Detail verfallenen, audiophilen Gourmets eine Bestürzung ins Notizblöckchen hüsteln, denjenigen Zeitgenossen, die Musik einfach nur hautnah erfahren wollen, kann dies herzlich egal sein. Hier obsiegt das Herz über jedwede Kopflastigkeit, wird Wohlfühlunterhaltung der mitreißendsten Sorte kredenzt. Das bisherige Schaffen der Sportfreunde ist in sich stimmig und mit Emotionsknallern geteert. Ob jedoch selbige auch im pathetischen, bemüht ausladenden Rahmen eines Unplugged-Konzerts funktionieren würden, dies durfte man mit dicken Fragezeichen versehen.

MTVUnpluggedInNewYork

Manchmal möchte man Plattenfirmen wie Universal am Schlafittchen packen. Warum werden viele Alben in einer Standardversion und zudem als limited deluxe Edition unters Volk gebracht? Den Anhänger gediegener Single-Downloads werden beide CDs am Arsch vorbeigehen, während der Fan durch das Prädikat „deluxe“ zu einem besonders tiefen Griff in die Geldschatulle genötigt wird. Schade, dass die Label-Moloche den Konsumenten Platten mit dem Gütesiegel „light“ unterjubeln wollen, während hingegen der volle Geschmack aufpreispflichtig daherdackelt. Im vorliegenden Falle beträgt der Unterschied zwischen den zwei Varianten gezählte 13 Titel. Wer also der kompletten Dröhnung huldigen will, dem sei die Luxus-Ausgabe ins Nähkästchen geplaudert.

Sportfreunde Stiller MTV 2
Foto: Gerald von Foris

Der immer ein wenig lausbubenhafte Charme der Pfundskerle schimmert auch im Unplugged-Ambiente durch. Das garantiert allein Sänger Peter Brugger, dessen unverfroren erdiger stimmlicher Ausdruck immer glänzt. Er wuschelt alle Songs zurecht, meißelt seinen Stempel darauf und schon brezelt die Wonne los. Eines der Highlights einer Platte, die nicht ganz an die Freuden vorangegangener Studioaufnahmen anknüpfen vermag, ist das prima arrangierte Ich, roque, welches allerdings wohl auch dann gelingen würde, wenn man es rückwärts abgespielt auf einer mit einem hungrigen Eisbären an der Seite rasant schmelzenden Eisscholle von somalischen Piraten umzingelt hören würde. Das verscratchte Intro von Wunderbaren Jahren schunkelt in eine zurückgenommene Fassung, die eine herrliche Schräge in den Klassiker purzeln lässt. Auch das gemeinsam mit The Subways intonierte Rock’N’Roll Queen läuft eben nicht nach dem altbekannten Muster 2 Acts – 1 Song – 0 Gefühl ab. Auch ohne Gitarrenverbrummung erfreut Wie lange sollen wir noch warten? und das mit viel Live-Touch verquollene Ein Kompliment röchelt fett aus den Boxen und sorgt für Stimmung in einer Hütte, die noch ein wenig mehr Enthusiasmus und weniger Tupperware-Party-Mentalität vertragen hätte. Das mit Udo Jürgens besungene Cover von Ich war noch niemals in New York bedeutet den Abschluss eines überaus unterhaltsamen, empfehlenswerten Albums. Den Hunger der Anhängerschaft haben die Sportfreunde vorerst gestillt, wobei Unplugged nur die zweitbeste Droge ist.

Link:

Offizielle Webseite

SomeVapourTrails

Free Download: Sportfreunde Stiller – 7 Tage, 7 Nächte

Update: Was wir nun von der Unplugged-CD so halten, erfahrt ihr in der gewohnten Qualität hier.

Sportfreunde Stiller MTV 1 - CMS Source
(c)Gerald von Foris

Gemäß dem Motto 7 Tage, 7 Nächte startet heute auf der Sportfreunde Stiller Homepage ein kleiner Geschenke Countdown. Jeden Tag wird es dort exklusiven Content geben.

Anlass ist die bevorstehende Veröffentlichung ihrer MTV Unplugged New York CD am 22.5. Zum Download der Mp3 geht’s hier.

Die Fernsehpremiere läuft am 21.5 auf MTV um 19 Uhr über den Bildschirm. Zuvor gibt’s ab Montag jeden Tag auf der Sportis Seite einen Clip aus dem Konzert zu sehen.

Die Akkustikversion von Ein Kompliment könnt ihr euch schon  hier ansehen.

Aus Zeitgründen, die Zusatzinfos aus dem Pressetext:

Aufgezeichnet wurde das „MTV Unplugged“ der Sportfreunde Stiller im Januar 2009 in München auf dem Gelände der Bavaria Filmstudios vor einer New Yorker Straßenkulisse der 60er Jahre. Insgesamt präsentierten Sportfreunde Stiller 26 Lieder, die zum Teil vollkommen neu arrangiert wurden.

Wir haben in akribischer, lustvoller, intensiver und kreativer Kleinarbeit innerhalb von sechs Monaten bei Spaß, Spannung und Weißwürsten eine Setliste erstellt und geübt, die als ausgewogen erachtet wurde. Wir haben neue Gewänder über alte Lieder gestülpt, unbekannte Instrumente in neue Schemata gepresst, alte Gassenhauer zu Semi-Hits aufgepumpt“, so die stolze Band zum Ergebnis der Herausforderung „unplugged“.

Zur Unterstützung des Ereignisses haben sich die Sportfreunde Überraschungsgäste wie Udo Jürgens, Meret Becker und The Subways eingeladen. (…)

Die TV-Premiere des Konzertes erfolgt am 21.05. um 19 Uhr auf MTV.

Dieser Tag steht auf dem Musikkanal vollkommen im Zeichen der Sportfreunde Stiller, die als erst sechste deutsche Band die Ehre hatten ein „MTV Unplugged“ aufzunehmen. Bereits um 17 Uhr werden die Sportfreunde in der Sendung „TRL“ eine Stunde lang über das „MTV Unplugged“ plaudern. Um 18 Uhr folgt eine ‚Videografie‘ mit ihren besten Clips und direkt im Anschluss an „Sportfreunde Stiller: MTV Unplugged in New York“ gibt es ab 20 Uhr das „Making Of – Unplugged Sportfreunde Stiller“ zu sehen. Auch der TV Sender ProSieben strahlt das Konzert am 22. Mai um 01.35 Uhr aus.

Sportfreunde Stiller „MTV Unplugged in New York“ – die Facebook Live Feed Premiere!

Eine weitere Premiere wird das Akustikkonzert der Sportfreunde in Kooperation mit Facebook erhalten. Als erste Live Feed Integration in Deutschland wird das „MTV Unplugged in New York“ für Nutzer des sozialen Netzwerks ebenfalls am 21. Mai ab 19:15 Uhr auf www.sportfreunde-stiller.de im Stream zu sehen sein. Für die Teilnahme am Streaming Event kann man sich bereits jetzt auf der offiziellen Sportfreunde Stiller Facebook Seite unter http://www.facebook.com/sportfreundestiller anmelden.

Zusätzlich wird das „MTV Unplugged in New York“ am 21. Mai ab 19:15 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Partner LiveDome auf unzähligen Portalen übertragen.

SomeVapourTrails wartet gespannt auf die CD und wird diese in gewohnter Manier mit wohlfeinen Worten rezensieren.

DifferentStars

Siehst du das genau so?

Sportfreunde Stiller – Siehst du das genau so?

Dieser Blog wäre schon fast das Wort zum Sonntag geworden… aber eben nur fast. Sonntag ist ja auch erst in zwei Tagen und der Beitrag, den ich eigentlich schreiben wollte, will eben noch nicht geschrieben werden. Das ist so im Leben – manchmal begibt man sich auf die Suche nach etwas Bestimmten und dann trifft man  etwas ganz anderes am Wegesrand.

„Die vesteckte Schönheit des Internets sei, dass völlig Fremde nett zueinander sein könnten“ schrieb mir vor wenigen Tagen jemand. Tatsächlich scheint es leichter als im echten Leben. Diese Momente – wie in dem Video – in denen wir jemanden anlächeln – einfach nur weil es schön ist Freude zu teilen – ohne Hintergedanken – sind hier und im „wahren Leben“ mehr als rar.

Freundlichkeiten oder gar Freundschaftsdienste werden akurat als Bankkonto geführt. Wehe dem, der auf der Sollseite landet…oder auch nur dahin gerechnet wird.

Liebe und Freundschaft sind unberechenbar – entstehen oder passieren einfach – können nicht verdient oder erarbeitet werden.

Siehst du das genau so?

fragt DifferentStars