Schlagwort-Archive: Xmas2015

Free Download: XO For The Holidays Vol. VIII

Was wäre Weihnachten ohne Traditionen? Dazu gehört im Indie-Bereich mittlerweile auch der obligatorische Sampler der in Portland im Bundesstaat Oregon ansässigen PR-Firma XO Publicity. Bereits zum achten Mal gibt es einen bunten musikalischen Mix, der allen Weihnachtsenthusiasten unter den Baum gelegt wird. Ich werde 2015 zwar irgendwie nicht richtig warm mit all den Compilations, XO For The Holidays Vol. VIII zählt dabei jedoch zu den besseren Zusammenstellungen. Zu den Liedern, die ich den Lesern ans Herz legen möchte, gehört etwa Mas X von den in Nashville beheimateten The Winter Sounds. Wer aufgrund der Herkunft Country-Klänge vermutet, liegt falsch. Mas X ist Indie-Rock mit Achtziger-Einschlägen, Van Halen oder Starship kommen mir da in den Sinn. Die in London lebende US-Amerikanerin Piney Gir ist in Sachen Weihnacht keine Anfängerin, irgendein Lied war bislang in jedem der vergangenen Jahre auf einem Xmas-Sampler zu finden gewesen. Hier tritt sie mit Rootin Tootin Santa Claus an, das netten wie properen Fifties-Charme versprüht. Meine Lieblingsnummer dieser Compilation ist Winter Wanderland des Duos ArtPeace. Free Download: XO For The Holidays Vol. VIII weiterlesen

Free Download: Amy Stroup – You Make The Cold Disappear

amy stroup

Es gibt ja Musiker und Musikerinnen, die einmal auf den Geschmack gekommen, praktisch jedes Jahr einen weihnachtlichen Song aus dem Hut zaubern. Zu diesen zählt mittlerweile auch die US-Singer-Songwriterin Amy Stroup. Der Name mag vielleicht nicht jedem ein Begriff sein, die Wahrscheinlichkeit ein Lied von Stroup vernommen zu haben, ist dennoch verdammt hoch. Ihre Songs werden stets gerne genommen, um amerikanische TV-Serien aufzupeppen. So war sie in der Vergangenheit beispielsweise unter anderem auch in mehrene Staffeln von Grey’s Anatomy zu hören. Vergangenes Jahr hat uns Stroup mit der kostenlosen Weihnachs-EP You Make The Cold Disappear erfreut. Und auch heuer verschenkt sie diese EP an Fans weihnachtlicher Klänge. Mit dem Unterschied allerdings, dass diese im Vergleich zum Vorjahr auf sechs Lieder erweitert wurde. Neben dem herzerwärmenden Pop des Titellieds gab es bereits 2014 eine Interpretation des hawaiianischen Weihnachtsliedes Mele Kalikimaka, das dank Streichern und Piano pittoreske Christmas Is Closer sowie Love’s A Light, das schon vor einem Jahr förmlich danach schrie, ebenfalls in einem Soundtrack aufzutauchen. Nun sind zwei weitere Stücke dazugekommen. Free Download: Amy Stroup – You Make The Cold Disappear weiterlesen

Free Download: The Wexford Carols

Heute möchte ich dem werten Leser ein echtes Juwel empfehlen. Das letztjährige Album The Wexford Carols bot irische Weihnachtsmusik des 17. und 18. Jahrhunderts, die noch dazu von einem echten Star-Ensemble vorgetragen wurde. Von den Interpreten Caitríona O’Leary, Tom Jones, Rosanne Cash und Rhiannon Giddens sollten zumindest Jones und Cash auch hierzulande keine Unbekannten sein. Wie man den Namen schon entnehmen kann, ging es bei diesem Album also nicht einfach darum, Irish Folk und Weihnachten unter einen Hut zu kriegen. Es ging um Stimmen, die die Seele alter, religiöser Lieder einfangen können. Free Download: The Wexford Carols weiterlesen

Stream: Tele Novella – Christmas Spirit b​/​w Purple Snowflakes

Tele novella

Ein besonderes Bonbon der diesjährigen Weihnachtsmusik-Saison haben wir euch bis (fast) ganz zum Schluß aufgehoben: Tele Novella mit ihrer Splitsingle Christmas Spirit/ Purple Snowflakes. Stream: Tele Novella – Christmas Spirit b​/​w Purple Snowflakes weiterlesen

Nigerianische Weihnachtsklänge mit Tunde Ednut, Diwari und Mo’Cheddah

Wir haben schon in den vergangenen Jahren versucht, den Blick ein wenig schweifen zu lassen. Nicht nur Musik zu präsentieren, die die europäischen und nordamerikanischen Weihnachtstraditionen widerspiegelt. Ich für meinen Teil finde es sehr interessant, wie etwa in Afrika das Fest begangen wird. Heute wollen wir uns auf drei Acts aus Nigeria konzentrieren. Bei allem offensichtlichen Faible für Rap und R&B merkt man den gleich vorgestellten Stücken an, dass sie aus Afrika stammen und eine gelungene Mixtur aus westlicher Moderne und afrikanischer Tradition beinhalten. Wer ein Faible für Rhythmen hat, ist hier bestens aufgehoben.

Tunde Ednut featuring M.I, Orezi and Falz – Jingle Bell Bell

Jingle Bell Bell ist eine sehr fröhliche Nummer, die Rap mit Pop und Afrobeat mischt. Der dazugehörige Clip punktet mit humoresker Note! Wenn die teils in die Hundertausende gehenden Follower auf Twitter etwas zu bedeuten haben, sind die am Track Beteiligten (Tunde Ednut, M.I, Orezi, Falz) in ihrer Heimat allesamt wirklich keine Unbekannten! Nigerianische Weihnachtsklänge mit Tunde Ednut, Diwari und Mo’Cheddah weiterlesen

Stream: Shy Nature – Christmas Lullaby

Ein unwirkliches, unterschwellig unbehagliches Ambiente im Stile von Radiohead trifft auf warme Passagen, die man mit Travis in Verbindung bringen könnte. So lässt sich das Lied Christmas Lullaby der Londoner Formation Shy Nature beschreiben. Im ersten Moment mag man in diesem Song vielleicht tatsächlich nur ein weihnachtliches Schlummerlied vermuten, unter der Oberfläche wirkt die Szenerie weit weniger beschaulich. Abseits des Refrains wird die Bescherung der Kinder pflichtschuldigst vollzogen („Show us your toys/ You good girls and boys/ Now sit and play with them„), während Erwachsene zum Whisky greifen. Im Refrain „Where somewhere it’s snowing/ And the rest of us sing/ Christmas lullaby songs/ The melody sings me to sleep/ And the holiday’s on/ But no rest for the wicked and me“ geht es zwar lauschiger zu, aber auch hier sorgt die letzte Zeile für Irritation. Stream: Shy Nature – Christmas Lullaby weiterlesen

Free Mp3: Legends Of Country – From St George To Snowflake

Country meets Indie-Pop, so lässt sich zusammenfassen, was uns die englische Band Legends Of Country mit dem Song From St George To Snowflake beschert. Eine seltsame Fahrt von St George in Utah nach Snowflake, einem winzigen Städtchen in Arizona, soll sich tatsächlich während der Feiertage zugetragen haben. Da wird ein völlig fertiger, quasi bewusstloser Heini doch glatt von einem Freund oder einer Freundin vom eigenen Sofa gezerrt und ins Auto verfrachtet. Und los geht die Reise, die zwischenzeitlich in ein Motel führt, wo der Protagonist allmählich wieder unter die Lebenden kommt, seine Wäsche wäscht und auf der Duschstange zum Trocknen aufhängt, sich gemeinsam mit Freundin/ Freundin Ist das Leben nicht schön? im Fernsehen ansieht. Allmählich stellt sich Weihnachtsstimmung ein, so endet die Fahrt in einem weihnachtlich geschmückten Haus, in dem die Welt plötzlich wunderbar und selig scheint. Free Mp3: Legends Of Country – From St George To Snowflake weiterlesen

Free Download: Ho! Ho! Ho! Canada VII

hohohocanadaVII

Seit einigen Jahren schon ist der von The Line of Best Fit kuratierte Sampler Ho! Ho! Ho! Canada eine fixe Größe der Indie-Weihnacht. So gut manche der Zusammenstellungen in der Vergangenheit auch waren, so ehrlich muss man den mittlerweilen siebten Sampler als wenig gelungen bezeichnen. Dabei würde es in Kanada noch immer genügend Musiker und Musikerinnen geben, die das Zeug dazu hätten, ungewöhnliche Lieder rund ums Fest anzustimmen. 2015 ist bei Ho! Ho! Ho! Canada aber irgendwie der Wurm drin, die Chose scheppert und trällert eher ereignislos dahin. Vielen Liedern scheint eine Lo-Fi-Attitüde gemein, die in dieser offensichtlichen Häufung nur mit einer Vorgabe seitens The Line of Best Fit zu erklären ist. Anfangs hatte ich zunächst noch meine altersschwachen Boxen im Verdacht, aber tatsächlich wirkt die Compilation auf minderen Klang getrimmt. Da die 18 Titel umfassende Zusammenstellung aber zumindest mit 3 guten bis brauchbaren Tracks aufwarten kann, will ich sie dem werten Leser nicht verschweigen. Lobenswert fällt etwa La Fille du Père Noël von Les Deuxluxes aus. Die in Montreal beheimatete Formation beschert uns schrammelige Verve und aufreizenden Sixites-Chic. Formidabel! Nicht so gut, aber durchaus akzeptabel tönt Merry Kwansukkah der Nancy Pants. Die völlig unterirdische Klangqualität lässt sich hier immerhin mit einem Livemitschnitt erklären. Merry Kwansukkah ist Pop zwischen altbackenen Harmonien und punkiger Schräge, der auff alle Fälle bereits das eine oder andere Glühweingläschen zu viel gebechert hat. Mein Highlight freilich sind wenig überraschend die Great Lake Swimmers mit Julie Doiron als Gast. Free Download: Ho! Ho! Ho! Canada VII weiterlesen

Stream: Zane Campbell – Layaway Plan

Wer hat nicht manchmal das Gefühl, dass man ständig investieren muss, damit das Leben irgendwann einmal richtig anfängt. In vielen angelsächsischen Ländern gibt es seit vielen Jahrzehnten die Tradition des Layaway. Auch wenn sie zwischenzeitlich durch das Aufkommen von Kreditkarten fast ausgestorben war, erfreut sie sich zumindest laut Wikipedia wieder an Beliebtheit. Der Layaway sind nicht anderes als Ratenzahlungen, die man für ein Produkt vorab leistet. Die begehrte Ware erhält man jedoch erst, nachdem man alles abbezahlt hat. Der Händler, der sich dem Layaway einverstanden erklärt, verspricht im Gegenzug, das Produkt für den Kunden zu reservieren. Was hat die Sache nun mit Weihnachten zu tun, mag man nun fragen? Der US-Singer-Songwriter Zane Campbell hat ein richtiges Verliererlied in bester Country-Manier abgeliefert. Verzechte Weihnachten in einer Bar, weit weg von der Familie, die er sich nicht anzurufen traut, in diesem Szenario suhlt sich der Protagonist des Songs Layaway Plan. Die Zeilen „I didn’t call home to my mother/ My friends say ‚You better, you’ll never get another’/ I wanted to tell you/ It’s not that I don’t love you/ It’s just that I put my life on the layaway plan“ bringen die Nöte der Nummer auf den Punkt. Stream: Zane Campbell – Layaway Plan weiterlesen