Noels Ente, die grün mag – oder doch ernst gemeint?

Es gibt Dinge und Meldungen, die sind so eine Gratwanderung, da ist es schwer zu sagen, ob ernsthaft Realsatire oder ernsthaft so gemeint oder nur satirisch anmutend.

Der  neueste Streich: Dem Noel seine eigene Modelinie Pretty Green. Ist dies der viel diskutierte Mehrwert – dieses – Musik kauft niemand mehr, also müssen die Musiker etwas anderes verkaufen und ihre Musik als Werbeträger nutzen? Nein – sagt Noel, er mache es nicht aus Geldgründen, es gäbe einfach keine gute Mode für Männer, die müsse er schon selbst erfinden…

„Clothes and music are my passion. I’m not here to rip anyone off and I’m not doing it for the money either. I’m doing it cuz there’s a lack of stuff out there of the things I would wear“
Liam Gallagher 2009

Hm, der Rabauke als stylisches Männer-Model-Designer-Mode-Philosoph… Irgendwie kurios und fast zu… um wahr zu sein. Die Gallagher Brüder inszenieren sich gerne als Wahnsinnige und leben gut davon… Zuzutrauen ist ihnen alles. Vielleicht hüpft uns bald via Youtube ein Ätsch, war nur Verarsche entgegen… oder aber…

Hier mal das Präsentationsvideo, erinnert ein wenig an Zoolander:

Dem nicht genug. Fans dürfen via eigens gestarteter Pretty Green Community Fragen stellen, die der gute Liam prompt via Youtube beantwortet. Z.B. diese:

Frage: Welcher der  Beatles war am coolesten angezogen Antwort: George Harrison

Damit auch genug Journalisten drüber berichten, wird noch schnell der schlechte Modestil anderer Bands gedissed. Fertig ist die Kampagne.

Fänd‘ ja toll, wenn auf der ersten Modenschau Joaquin Phoenix rapped 😀

Link: Pretty Green

DifferentStars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .