Pete hat ein "r" locker – oder vielleicht doch nur der NME

Das schnellste und beste Musikmagazin der Welt – ist nach eigenen Angaben der NME – New Music Express. Schnell vor allem damit, jede Woche eine neue Next Big Thing-Sau durchs Dorf zu jagen. Noch schneller damit, die absurdesten Gerüchte in die Welt zu setzten – sich nicht zu blöd zu sein, den allergrößten Schwachsinn zu publizieren. Immer jedoch, mit einem großen Unterhaltungswert und einer  Seriosität, die uns  im Bilde hält, was so im Reallife der Stars wirklich und wahrhaftig passiert.

Absoluter Darling ist und bleibt Pete Doherty – und eben nicht Peter Doherty. Auch ich habe in meiner Review von Grace/Wastelands das Ernsthaftigkeit stiftende „r“ unterschlagen.

Da Pete langsam selber gelangweilt von den eigenen Drogeneskapaden, Kate Moss auch von Dannen… muss nun die Katze aus dem Sack… und des Skandaljungen Verhältnis zu Haustieren fabuliert werden.

Und dies geht so: Pete hatte ne Katze, die ist überfahren worden. Der traurige Pete wollte ne Seebestattung und warf die Mieze in den heimischen Teich. Blödes Vieh wollte nicht untergehen, dann wurds Winter… doofer Teich fror zu und gruselige Katze blickte Steven King mässig den armen Knaben an.

Hier die Originalmeldung:

Pete Doherty has revealed that he buried one of his cats in his pond – but to the Babyshambles man’s horror, the animal remained on the water’s surface until it froze. „The cat got run over so I thought I’d give it a burial at sea – well, the pond,“ he said. „But it didn’t sink, it floated and then froze over. So there was this dead cat under the ice looking up at me. It was terrible“

(Quelle: NME)

DifferentStars fragt sich selber, wieso sie diesen Unsinn auch noch lustig findet, obwohl sie Katzen sehr liebt und kein Wort dieser Geschichte glaubt. Achso – die eigentliche Meldung ist: Der neue Küntlername ist Peter Doherty – und kein Schreib-oder Druckfehler. DifferentStars wird aber weiter Pete schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .