Röyksopp: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Damit DifferentStars nicht wieder ein Veto schreiben muss, übt sie sich nun in der Kunst des Prologs. Und dieser beginnt mit der beidseitigen Freude von DifferentStars und SomeVapourTrails in den Genuss eines Rezensionsexemplares von Röyksopp’s neuem Album Junior zu kommen. Mit KinderMusikjournalistensicherung. Watermarked Mp3s heisst das Zauberwort und wohl auch Unwort in den Ohren vieler Musikrezensenten. Die Frage, ob wir denn mit diesen arbeiten könnten, brachte uns für einige Momente zum Rätseln, welches technische Problem uns beschert werden könnte. Die Antwort: Gar keins – Wir sind einfach nicht verwöhnt genug, um auf die Zusendung von CDs zu bestehen. Noch feiern wir jedes Päckchen gefüllt mit den Promo-Scheiben, wie ein Geburtstagsgeschenk.

Nach Erhalt der 6.  CD hielt mir mein Liebster selbstredend, einen langen Vortrag, dass dies nun nicht dazu führen dürfe, uns korrumpieren zu lassen und wählte für seinen nächsten Eintrag einen obskuren, von mir nie zuvor gehörten Barden mit schwer zu erinnerndem Namen.

Kehren wir zurück zu Röyksopp – das Recht des ersten Hörens fiel in diesem Fall mir zu – auch wenn schon im Vorfeld SomeVapourTrails als Rezensent auserkoren. Dieser durfte dann einen Tag später. Soviel vorab: Wir beide mochten was wir hörten. Mit einigen Ausreissern hoch nach oben und unten. Vollkommen nervig, fände er 2 Lieder, der Rest sei sehr fein, teilte mir SomeVapourTrails mit. Nicht so schlimm, warf ich ein – dieses eine Lied, ist einfach so genial und umwerfend – da dürfen auch mal 2 schwächere Songs auf der Platte sein.

Zur Bestätigung schmiss ich The Girl And The Robot auf voller Lautstärke an. Das Lied, das gerade zu nach durchtanzten Nächten schreit, das Lied, mit dem ich aus vollem Herzen meine Nachbarn quälen werde…. Die Begeisterung von SomeVapourTrails äußerte sich wie folgt: „Genau diesen Track  finde ich total furchtbar – nervendes Discogedöns“. Liebe und Hass können so nah beieinander liegen 😉

Meine Extase …sein nicht Lied, sondern Leid.

Der Musikblog Popjustice ist meiner Meinung und  kürte The Girl And The Robot gleich zum Song Of The Day, dort könnt ihr auch eine 30 sec Preview hören.

Gesungen wird The Girl And The Robot von der schwedischen Popikone Robyn.

„Neben ihrer wunderbaren Persönlichkeit und Stimme ist das Gute an Robyn”, findet Berge, „dass sie trotz ihres großen Namens – immerhin ist sie die wahrscheinlich bekannteste Künstlerin, mit der wir auf unserem Album gearbeitet haben – dazu bereit ist, Aufnahmen mit zwei schäbigen Typen in einem Besenschrank in Bergen zu machen. Dafür hat sie meinen vollen Respekt.”

(Quelle: Röyksopp.de)

Kehren wir nun zurück zur Kindersicherung und Last.Fm – den wahren Schatten und denen, die das Licht suchen. Junior der strahlende Stern, von so einigen sehnsuchtsvoll erwartet…  So purzelten SomeVapourTrails gestern einige unerwartete PMs in sein Last.Fm Postfach:

hello. do you have new royksopp cd? and can you sand me ‚junior‘ to me? pls!!!
have a nice day

Eine Stunde später, etwas ungeduldiger:

no? please, please

SomeVapourTrails raufte sich die Haare, schimpfte und genoss mit Snobismus als  Filesharing-Gegner und Musikrezensent  folgende Antwort zu senden:

First of all, I am against Filesharing. If you like it, support the artist by buying the CD. The reason why I already have the album is that this is a watermarked press copy I got. I guess you can figure the answer.

Regards, Chris

Nur um dann gleich wieder als potentieller neuer Tauschfreund umworben zu werden:

hi. Pls, may u help me?(
I’ve been searching for junior for a long time.
and i don’t know where to get it. i’ve heard some tracks a little bit…and i can’t wait anymore=|
or just one track… „you don’t have a clue“

i promise to keep it only on my pc and not to spread it.


Guess you figure the answer
😀

Junior lohnt auf jeden Fall gekauft zu werden. Dies kann, darf und sollte ab dem 20. März geschehen. Kurz vorher wird SomeVapourTrails das Werk in voller Länge und Breite würdigen. Die erste Single ist schon auf dem Markt:

Die offizielle Version könnt ihr hier sehen:

Happy Up Here from Röyksopp on Vimeo.

Links: Röyksopp.de, Myspace

DifferentStars

Ein Gedanke zu „Röyksopp: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .