Prelistening: Ladytron: „White Elephants“

 

Vorhin sprach ich schon davon, jetzt ist es endlich da. Klingt wie schon erwähnt sehr nach Abba, was aus meiner Sicht der Qualität mitnichten Abbruch tut. Zu den Schweden hab ich schon manch schönen Abend vertanzt und auch White Elephants läßt mich ähnlich wie Mobys The Day abheben und in Gedanken um die Sterne schwirren.

Weniger Wut und Aggresion als beim kongenialen Destroy Everything You Touch, säuselnder als Ghosts White Elephants schleicht sich subtiler ran und offenbart die Abgründigkeit erst bei genauerem Hinhören. Nicht fehlten sollten auch gewisse Sprachkenntnisse. White Elephant ist im Englischen die Beizeichnung für einen Besitzt, dessen Unterhalt einen ruinieren kann oder eine Sache, die mehr Ärger bringt als Nutzen. Legendär ist die Geschichte des Mannes der ruiniert wurde, da ihm der König von Siam die Verantwortung für einen weißen Elefanten übertrug. Mark Twain widmete dieser Anekdote die Erzählung Der gestohlene weiße Elefant.

Die Single ist Vorbote des am 9. September erscheinenden Albums Gravity The Seducer. Der Albumtitel bezieht sich auf eine Songzeile von 90 Degrees. Das neue Album soll laut Pressetext „ätherischer und melodiöser, ein Hauch abstrakter an einigen Stellen als zuvor, Barock n’ Roll“ werden.
Als Co-Produzent fungierte Barny Barnicott (Artic Monkeys, Kasabian, Editors) Die Band, verspricht man uns weiter: „wollte für Gravity The Seducer einen erhabenen Sound mit barocken Elementen. Fans können sich auf verträumte, romantische, wunderschöne und üppige neue Stücke freuen.“ Ich geb zu: Ich freu mich, bin ja auch Fan von Ladytron. Kasabians und Editors stehen auch ganz oben auf meiner Lieblingsliste nur wer diese Artic Monkeys sind, hab ich schon wieder vergessen.

Hier erstmal im Stream: White Elephants

Ladytron – White Elephant by nettwerkmusicgroup

Gravity the Seducer

Tracklist:

01 White Elephant
02 Mirage
03 White Gold
04 Ace of Hz
05 Ritual
06 Moon Palace
07 Altitude Blues
08 Ambulances
09 Melting Ice
10 Transparent Days
11 90 Degrees
12 Aces High

DifferentStars

Neues Florence + the Machine Album kommt übern Zebrastreifen

 

Juhu! Ich warte dringend auf das neue Florence + the Machines Album, ebenso wie auf das neue Paolo Nutini Album und nicht zu vergessen Metric sind auch überfällig. Alle drei haben mich 2009 total umgehauen, kleiner Rückblick gefällig? Hier geht’s lang. Nun denn, 2011 wird’s auf jeden Fall das Nachfolgealbum zu Lungs geben. Auch wenn wir sonst keine solchen News und Pressemeldungen  posten, diese ist die Ausnahme der Regel. 😉

 

We’ve started recording the new record, excitingly, at the famous Abbey Road Studios. Haven’t quite managed to get our pictures taken on that legendary zebra crossing yet, but we do spend a lot of time looking over at other people’s attempts. Lying down in the middle of it seems to be popular, weirdly. Bit dangerous if you ask me.

Quelle: Florence + the Machine Blog

Nicht vergessen hab ich, dass Ladytron, meine Lieblings-Electro-Pop-Band, eine neue Single am Start hat. White Elephant klingt sehr nach Abba und läuft bei mir schon rauf und runter. Leider gibt’s online bisher nur geleakte Versionen auf Youtube und Co. Die Band werkelt noch am Video. Daher noch kein Extra-Jubel-Post von mir. Im Herbst wird dann das neue Ladytron-Album Gravity The Seducer auf Nettwerk veröffentlicht werden. Also noch mehr Grund für Vorfreude.

 

Ich verbleibe mit

Dog days are over

DifferentStars