Schatzkästchen 99: The Noise Figures – Lethargy

2015 habe ich dem griechischen Duo The Noise Figures attestiert, mit Aphelion eines der besten Rockalben des Jahres veröffentlicht zu haben. Der psychedelische Desert-Garage klang danach, als hätten sie einen abgetakelten Van startklar gemacht und die sandigen Nebenstraßen dieser Welt damit abgeklappert. Eine dreckige Zeitreise durch die späten Sechziger und frühen Siebziger, so lautete mein begeistertes Fazit. In Kürze nun folgt mit Telepath nun der neueste Streich. Mit dem Track Lethargy existiert bereits eine erste Kostprobe, die abermals eine famose Platte verheißt. Zumindest Lethargy knüpft an die Dynamik und Intensität von Aphelion an, legt sogar noch mindestens eine Schippe drauf. Nach wie vor dominiert ein lärmig-verschrammelter Sound, der so slackerhaft wie hypnotisch ausfällt. Lethargy erzählt von einem Trip unter sengender Sonne, bei dem die Sinne schon mal flöten gehen. Lyrics wie „You’re haunting me/ In my sleep/ Haunting me/ In my sleep/ And I can’t feel my body/ But I can hear you while I dream“ lassen auf einen halluzinogenen Albtraum schließen. Der Track, daran gibt es keinen Zweifel, kommt sofort in mein Schatzkästchen. Wenn das Album nur annähernd die Qualität dieser Nummer hält, werden es The Noise Figures auch Ende 2018 wieder locker auf die Liste meiner Lieblingsalben schaffen. Ich bin sehr gespannt!

Telepath erscheint am 02.03.2018 auf Inner Ear Records.

Links:

The Noise Figures auf Facebook

The Noise Figures auf Instagram

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.